Ein Stück belgischer Milchreiskuchen auf hellem Keramikteller und beiger Tischdecke.

Tarte au Riz | Belgische Milchreistorte aus Kitchen Impossible

Kitchen Impossible in Belgien in Verviers: Tim Mälzer schickt seinen Kontrahenten René Frank nach Belgien in die Bäckerei L’authentique zu Rudy Wertz um dort eine Spezialität der Region zuzubereiten: Tarte au Riz. Diese belgische Milchreistorte ist ein Fladen und besteht aus einem buttrigen Hefeteig mit zimtiger Milchreis-Füllung. Ein einfaches und geniales Dessert, für alle, die gerne Milchreis mit Zimt essen.

Das Besondere an der Tarte au Riz ist die Zubereitung des Milchreises, denn er wird wie ein Risotto unter ständigem Rühren und bei offenem Deckel gekocht. Das Verhältnis von Milch und Reis ist hier entscheidend. Es braucht deutlich mehr Milch als ein klassisch gekochter Milchreis, weil beim Rühren mit offenem Deckel viel Flüssigkeit verdampft. So wird der Milchreis ganz besonders cremig und erhält eine tolle Bindung. Während dem Kochen kommt eine Zimtstange zum aromatisieren in den Reis. Und eins kann ich Euch sagen, es war gar nicht so leicht dem leckeren Milchreis zu widerstehen und ihn nicht direkt aus dem Topf zu naschen.

Rudy Wertz sagt weiterhin, dass er für den Milchreis Rohmilch, direkt vom Bauernhof verwendet. Diese hat vor allem einen höheren Fettgehalt. Weil aber vermutlich nicht jeder von Euch auf Rohmilch vom Bauern zurückgreifen kann, empfehle ich Euch die Vollmilch von Schrozberg – die gibts in jedem Bioladen. Sie hat einen Fettgehalt von mind. 3,8% und ist nicht homogenisiert. Perfekt also für den belgischen Milchreiskuchen. Das perfekte Reiskorn? Ist ein Rundkornreis, wie man ihn für Risotto verwendet.

Die richtige Temperatur für die belgische Milchreistorte Tarte au Riz

… ist eine Herausforderung. Rudy Wertz erklärt, dass er die Tarte bei 250°C für 25 Minuten backt. Das habe ich das erste Mal auch gemacht. 250°C Umluft – das Ergebnis war eine perfekt gebräunte Oberfläche und ein verbrannter Teigrand. Der Teig wird bei den hohen Temperaturen schnell zu dunkel. Das war also nicht richtig für den belgischen Milchreiskuchen. Schwarz verbrannter Teig ist nicht nur nicht-lecker sondern sogar gesundheitsschädlich. Deshalb: Wenn Euch Teig verbrennt solltet ihr diesen nicht essen, sondern wegschneiden. Ich habe viel im Internet recherchiert und dabei vor allem einige Unfälle der Tarte au Riz gefunden, bei welchen der Rand schwarz verbrannt war. Diese Rezepte konnten mir also leider bei meinen Fragen auch nicht helfen.

Weil Rudy Wertz in einem Bäckerofen backt hat er natürlich andere Voraussetzungen als wir Zuhause in unseren normalen Öfen. Ein aufgeheizter Schamott-Stein gibt die Hitze vorallem von unten ab. Nachdem der Garraum auch relativ flach ist verteilt sich die Hitze von alleine und zirkuliert. Deshalb habe ich die Tarte au Riz beim zweiten Mal lediglich mit Unterhitze gebacken. Das Ergebnis: Ein toller Boden, aber die Oberfläche des Milchreiskuchen war zu farblos.

Das dritte Mal brachte nun endlich den Erfolg. Ich habe einen Pizzastein für 20 Minuten aufgeheizt – bei 250 °C Umluft. Dann habe ich den Ofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze gestellt und die Tarte gebacken. Zusätzlich habe ich den Rand dann noch mit einem Ring aus Alufolie abgedeckt. Im Rezept erkläre ich Euch ganz genau, wie es geht. Das Ergebnis überzeugt. Die Oberfläche hat eine schöne Farbe mit teilweise dunklen stellen und der Teig ist nicht verbrannt. Nach dem Anschneiden läuft der Milchreis ein kleines bisschen, aber er läuft nicht aus der Tarte heraus. Die perfekte Cremigkeit – das könnt ihr im untenstehenden Bild sehr gut erkennen.

Rezepte aus Folge 2, Staffel 8 Kitchen Impossible

Ich habe drei Gerichte aus der Staffel 8, Folge 2 von Kitchen Impossible gekocht. Die Melanzana alla Parmigiana, Melanzana alla Cioccolata und die Tarte au Riz, den Belgischen Milchreiskuchen. Ihr findet die Rezepte unter folgenden Links bei mir auf dem Blog:

Alle Rezepte aus Staffel 8 Kitchen Impossible

Diese Staffel habe ich insgesamt 20 Rezepte für Euch gekocht und einen Erlebnisbericht über meine Teilnahme als Jury-Mitglied im etz in Nürnberg verfasst:

  1. Poulet au vinaigre
  2. Königinpastete mit Ragout fin
  3. Tarte au Riz | Milchreiskuchen
  4. Melanzana alla Parmigiana
  5. Melanzana alla Cioccolatta
  6. Cig Köfte
  7. Eiersalat
  8. Protein Power Cake
  9. Sucuk Pasta der Deutschen Nationalmannschaft
  10. Cacio e Pepe
  11. Dampfnudeln mit Vanillesauce
  12. Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat
  13. Roulade mit Böhmischen Knödeln
  14. Gnocchi mit Pesto Genovese
  15. Bread Pudding
  16. Chicken Wings
  17. Mac & Cheese
  18. Chotpoti
  19. Moustalevria
  20. Krustenbraten mit Kartoffelknödel und Krautsalat

Kochvideo auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier seht ihr im Zeitraffer, wie ich den belgischen Milchreiskuchen zubereite.
Tarte au Riz | Belgische Milchreistorte aus Kitchen Impossible
Kalorien: 300kcal

Zutaten

Für den Milchreis:

  • 180 g Rundkornreis (z.B. Risotto Reis "Arborio")
  • 1 Liter Vollmilch (3,8 % Fett)
  • 150 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Ei (verquirlt)

Für den Teig:

  • 100 g Mehl
  • 20 g Zucker
  • 25 g weiche Butter
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 5 g Hefe
  • Prise Salz

Zusätzlich:

  • Mehl zum Ausrollen

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Tart au Riz | Belgische Milchreistorte aus Kitchen Impossible mit 22 cm Durchmesser. Meine Tarteform verjüngt sich zum Boden hin, dort hat sie einen Durchmesser von 18 cm.
  • Milch in einem große Topf langsam zum Kochen bringen, dabei immer wieder umrühren damit nichts anbrennt. Wenn die Milch lauwarm ist ca. 150 ml auf den Rundkornreis gießen und diesen einweichen lassen bis die Milch im Topf komplett kocht. Das macht den Milchreis besonders cremig. Dann erst den Reis hinzugeben und für ca. 25 Minuten unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme köcheln. Ggfs. müsst ihr nach und nach den Herd herunterstellen, damit der Reis nicht anbrennt oder zu stark blubbert. Nach 10 Minuten Kochzeit die Zimtstange mit in den Topf geben. Wichtig: Erst nachdem der Reis fertig gekocht ist den Zucker unterrühren und abkühlen lassen.
  • Für den Teig die Hefe im Wasser auflösen und mit den anderen Zutaten schnell und nicht zu gründlich zu einem Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und diese 15 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und in die gefettete Tarteform füllen.
  • Ein Ei verquirlen und die Hälfte davon unter den abgekühlten Milchreis rühren. Dann den Milchreis in die Form füllen.
  • Hinweis: In der Sendung sieht man, wie Rudy Wertz ein ganzes Ei unter den Milchreis rührt. Aber, er hat auch eine deutlich größere Menge Milchreis gemacht. D.h. ein ganzes Ei ist zu viel. Daher das Ei verquirlen und nur die Hälfte davon zum Milchreis geben. Das entspricht am ehesten dem Originalrezept aus Kitchen Impossible. Nur ein Eigelb würde den Milchreis übrigens zu gelb färben.
  • Auf die mittlere Schiene im Ofen einen Pizzastein legen und den Ofen mit Pizzastein für 25 Minuten auf 250°C Umluft vorheizen. Dann den Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze einstellen und den beligischen Milchreiskuchen auf dem Pizzastein für insgesamt 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit muss der Rand abgedeckt werden, damit dieser nicht zu dunkel wird. Dafür habe ich aus Alufolie einen Ring geformt, diesen platt gedrückt und auf den Rand gelegt. So kommt die Hitze weiterhin in die Mitte auf den Reis, aber nicht mehr auf den Rand. Wenn die Oberfläche am Ende etwas zu hell ist, könnt ihr nochmal mit der Grillfunktion nachhelfen um die gewünschte Bräune zu erreichen.
  • Die belgische Milchreistorte Tarte au Riz für mind. 3 Stunden abkühlen lassen, damit die Füllung sich setzen kann und eine schöne Bindung bekommen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lasst es Euch schmecken, eure Tina.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




41 Kommentare zu „Tarte au Riz | Belgische Milchreistorte aus Kitchen Impossible“

  1. 5 Sterne
    Auch hier wider Danke für das Rezept, ich hab auch hier selber wieder etwas gebastelt, da ich eine 28cm Tarte Form habe , nutze ich 250gr Reis , die Zimtstangen geben wir nicht genug Geschmack ab daher nutze ich gemahlen. Ich hab auch beim Ei etwas verändert, 2 Eigelb und ein ganzes untergemengt und das Eiweiß von zwei Eiern aufgeschlagen und untergehoben. Ergebnis hat mir gut gefallen und bei den Preisen in der Bäckerei lohnt sich der Aufwand in jedem Fall

  2. 5 Sterne
    Bei mir ist er nicht so schön cremig geworden, wie den, den ich letzte Woche in Belgien beim Konditor gegessen habe. Liegt das tatsächlich nur an der Biomilch? (Ich hatte nur 1,5% Milch und habe zum Anpassen des Fettgehalts 100ml Sahne dazugegeben).

    1. Das können mehrere Faktoren sein: die Milch ist sicherlich einer, dann auch die Garzeit, die Temperatur, wieviel Flüssigkeit herausgekocht wurde… so genau kann ich das leider nicht sagen, wenn ich nicht dabei gewesen bin.
      Viele Grüße, Tina

  3. 5 Sterne
    Danke für die wertvollen Tipps! Ich wollte das Rezept aus Kitchen Impossible unbedingt nachbacken, wie schön hier Gleichgesinnte zu finden! Was für ein leckerer Kuchen!
    Das Backen ohne Pizzastein hat sehr gut funktioniert, die Tarteform stand auf dem Rost, unterste Schiene, 230 Grad Ober-/Unterhitze, gut 30 Minuten. Nach 10 Minuten mit dem Ring () abgedeckt .

  4. Hm, mein Herd schafft Umluft nur 200 Grad – lieber sein lassen? Pizzasteine habe ich mangels Erfolg (Pizza klebte fest) leider weggeschmissen.

    1. Du kannst auch auf 200°C backen. Dann bekommst Du nicht die karamellige Kruste, aber trotzdem eine leckere Milchreistarte.
      Probier es einfach mal aus.
      Viele Grüße, Tina

  5. hi tina, vielen dank für das rezept! noch während der sendung wusste ich, dass ich die tarte unbedingt mal ausprobieren möchte 🙂
    eine frage habe ich noch: im rezept steht ja 1/2 ei verquirlt und nicht nur eigelb verwenden, weil der milchreis sonst zu gelb würde. im video aber sieht es so aus, als sei nicht verquirltes ei und eben ein ganzes eigelb drin… wie also am besten vorgehen – nach rezept oder video?

    1. Hallöchen, ich habe die Tarte insgesamt ja drei mal gebacken – hab ich im Text beschrieben. Das Video habe ich beim ersten Mal gedreht – da hatte ich noch ein Eigelb drin. Die nächsten beiden Versuche habe ich dann nich nochmal gefilmt.
      Also: Bitte nach Rezept vorgehen. 😉
      Viele Grüße, Tina

    1. Hallo Cornelia,
      mit Pizzastein hat es Rezept genauso funktioniert. Ob es auch ohne funktioniert?! Kann ich Dir nicht sagen – bei mir hat es nur wie beschrieben zu diesem Ergebnis geführt.
      Viele Grüße, Tina

  6. 5 Sterne
    Besten Dank für das Rezept liebe Tina. Anstelle Pizzastein habe ich es mit einer Gusseisenform (Tarte Tatin von Le Creuset) probiert bei 200 Grad Umluft. Das Ergebnis war super. Ich werde allerdings etwas weniger Zucker beim nächsten Mal verwenden.

    1. Oh, toll dass es mit einer Gusseisernen Pfanne auch funktioniert. Ich habe da auch eine, aber die ist viel zu klein für einen Kuchen. 😉
      Viele Grüße, Tina

  7. 5 Sterne
    Hallo zusammen, ich habe heute das erste mal einen Reisflan gebacken und mir extra dafür einen Pizzastein gekauft. Mein Mann kommt aus der Region nahe Belgien, deshalb habe ich mich bis jetzt nicht dran getraut ( „keiner kann es so gut wie die Belgier selber…..“). Mit dem Rezept und der Anleitung ist er perfekt gelungen, sehr lecker und vielen liebenDank dafür. Ich habe eine 28 er-Form verwendet und die 1,5 fache Menge des Rezeptes verwendet (Ausnahme Ei, ich habe 1 ganzes Ei genommen). Ergebnis super!
    Vielen lieben Dank für das Rezept!
    Katrin

      1. Holger von der Heydt

        5 Sterne
        Hallo Tina,
        Heute habe ich mich das erste Mal getraut etwas zu backen.
        ein ganz tolles Rezept und mega lecker.
        Super einfach, das Ganze nach zu backen, dank Deiner ausführlichen Beschreibung und den wertvollen Tipps.

        Mach weiter so.

        Liebe Grüße

  8. 5 Sterne
    Sehr schönes Rezept super ausführlich beschrieben. Besonders der Hefeteig ist toll und lässt sich gut verarbeiten. Und mit guter Biomilch wird der Milchreis wirklich schön cremig.

      1. Hallo Nina,
        ich arbeite grundsätzlich mit frischer Hefe, das gilt also für alle Rezepte, außer es steht ausdrücklich anders im Rezept.
        Viele Grüße,
        Tina

    1. 4 Sterne
      hallo Tina. das ist echt eine leckere Tarte, die mich auch im der Sendung schon sehr überzeugt hat. Für meinen / unseren Geschmack etwas zu süß.
      Danke für die genaue Beschreibung, da lässt sich gut nachkochen.
      Auch die Tipps mit dem pizzastein und dem abdecken des rundes war sehr gut. Da kriegt man echt ein ansprechendes Ergebnis.

  9. Hallo Tina. Erst einmal ganz vielen Dank für deinen Foodblock. Ich habe schon einige Rp nachgekocht. Letzte Woche das Rp von Franz Keller und die Ochsenschulter. Toll geworden. Nun zur Tarte de riz. In Limburg (NL) isst man sie auch..Standart. Entweder pur, wie bei K.I. oder de luxe. Komplett oben mit süssen, dressierten Sahnetuffs und dann groben Schokoladenflocken. Ein Gedicht. LG und fröhliches Kochen Anke

Nach oben scrollen