Gnocchi mit Pesto Genovese in tiefem Teller mit rosa Rand auf Holzuntergrund.

Gnocchi mit Pesto Genovese aus Kitchen Impossible

Kitchen Impossible in Italien (Ligurien): Graciela Cucchiara schickt ihren Kontrahenten Tim Mälzer zu Gianni & Rosella Bruzzone in die Osteria Enoteca Baccicin du Caru um dort Gnocchi mit Pesto Genovese zu kochen. Das Besondere an den Gnocchi ist die Form, denn Rosella formt die Gnocchi nicht im Hilfe einer Gabel oder eines Holzbrettchens sondern nur mit Hilfe Ihrer Finger. So bekommen die Gnocchi eine Kuhle in der sich dann das leckere Pesto sammeln kann. Das Pesto wiederum stellt Gianni auch auf ganz besondere Art und Weise her: In einem Mörser aus Carrara-Marmor mit 4 Öhrchen an denen Gianni den Mörser dreht während er mit einem Holz-Stößel die Basilikumblätter stampft.

Für die Pesto-Herstellung ist die Reihenfolge entscheidend und außerdem müssen Pinienkerne und Knoblauch wieder aus dem Mörser geholt werden, bevor das Basilikum zerstoßen wird, denn sonst bildet sich ein Fettfilm über den Basilikumblättern und das Zerstoßen wird praktisch unmöglich… oder ihr müsst eben, so wie Tim Mälzer in der Sendung eine Stunde lang Pesto stampfen.

Giannis Pesto ist sehr besonders: Es enthält wenig Käse aber Parmesan und Pecorino, wenig Knoblauch und wenig Pinienkerne, dafür aber ganz viel Basilikum. Nur etwas grobes Salz und leckeres Olivenöl. In jedem Fall ist es köstlich! Für die Gnocchi braucht ihr relativ viel Mehl, wie viel genau? Ca. 25 bis 30% verrät Gianni in der Kitchen Impossible Sendung.

Der besondere Mörser aus Carrara-Marmor mit Holz-Stößl

Der besondere Mörser, den Gianni für sein Pesto Genovese verwendet hat eine ganz spezielle Form – durch die 4 Öhrchen an der Seite ist der Mörser leicht drehbar und so kann Gianni ganz entspannt sein Pesto stampfen und dabei den Mörser drehen – das ist weniger anstrengend als mit dem Stößel die Drehbewegung zu machen. Ihr wollt auch so einen Mörser? Bei meiner Freundin Graciela könnt ihr den typisch ligurischen Mörser aus Carrara-Marmor mit Holz-Stößel bestellen: Mörser

Außerdem gibt es auch noch ein Gnocchi-Paket bei Graciela zu kaufen – drin sind die wichtigsten Zutaten für das leckere Rezept aus Kitchen Impossible – hier gehts zum Onlineshop: KLICK

Gnocchi mit Pesto Genovese kochen mit Graciela in ihrem Alimentaria da Graciela

Ein Highlight habe ich Euch noch gar nicht verraten. Ich war diese Woche bei meiner Freundin Graciela zu Besuch und habe mit ihr die Gnocchi mit Pesto Genovese aus Kitchen Impossible nach dem Originalrezept von ihren Freunden Gianni & Rosella Bruzzone gekocht. Dabei habe ich Bilder gemacht, die Zutaten abgewogen und von jedem Zubereitungsschritt ein Video gedreht, welches ihr auf meinem YouTube-Kanal finden könnt. Diesmal also nicht nur Zeitraffer

Graciela erzählte mir, dass sie zu Gianni kam, als sie im Ort nach dem besten Pesto fragte und man ihr Gianni empfahl. Daraufhin fuhr sie direkt zu ihm und fragte, ob sie mit in seine Küche dürfe um das beste Pesto der Welt zu lernen. Natürlich luf Gianni sie sehr gerne in ihre Küche ein und so lernte sie direkt vor Ort, wie Gianni und seine Schwester Rosella echt ligurische Küche kochen.

Für das beste Pesto der Welt sind drei Faktoren entscheidend:

  1. Guter Basilikum mit möglichst kleinen Blättern, denn je größer die Blätter, desto mehr Wasser und weniger aromatisch ist der Basilikum.
  2. Der original ligurische Mörser aus Carrara-Marmor mit seinen 4 Orecchie – durch diese lässt sich der Mörser einfach drehen und der Basilikum wird unter dem Holzstößel nicht zu sehr strapaziert. So wird das Pesto schön hellgrün und der Basilikum entwickelt keine Bitterstoffe.
  3. Pinienkerne und Knoblauch müssen aus dem Mörser wieder heraus, bevor der Basilikum zerstoßen wird, denn sonst bildet sich ein Fettfilm auf den Blättern was den Mahlvorgang verhindern bzw. erschweren würde.

Nachdem wir fertig gekocht, fotografiert, abgewogen, Notizen gemacht, und gefilmt hatten, saßen Graciela und ich zusammen und haben uns die Gnocchi mit Pesto Genovese mit einem Glas Wein schmecken lassen.

Und dabei haben wir uns auch schon ein paar Gedanken für die nächsten Challenges für Tim Mälzer gemacht. Wir hätten da schon ein paar Ideen, wo man Tim hinschicken könnte…

Verlosung – beendet

Kitchen-Impossible-Paket

Und nun kommt noch ein ganz tolles Schmankerl für Euch. Graciela hat für Euch ein köstliches Geschenk: Sie hat ein leckeres Paket gepackt mit den besten Leckereien aus ihrem Alimentari da Graciela. In dem Paket findet ihr ein Gnocchi-Brett, Gnocchi-Mehl, bestes ligurisches Olivenöl, Parmiggiano Reggiano und Pecorino Romano. Ausserdem noch ein Glas von Gracielas Pesto Mio, Fungo Mio und Tonno Mio – drei köstliche Pastasaucen (natürlich alles Bio) mit denen ihr Euch direkt nach Italien träumen könnt.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet mir bitte folgende Frage in den Kommentaren unter diesem Blogpost:

Wieviel Prozent Mehl gibt Rosella in ihren Gnocchi-Teig?

Die Verlosung startet sofort und läuft bis Sonntag, den 27.03.2023 um 21 Uhr. Anschließend wird unter allen Kommentaren ausgelost, die die Gewinnspielfrage richtig beantwortet haben. Für den Versand des Gewinnes benötigst du eine Postadresse in Deutschland. Der Gewinner wird von mir per Email benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 24 Stunden zurück, wird der Gewinn neu ausgelost.

Kochvideo mit Graciela Cucchiara

An dem Abend bei Graciela habe ich nicht nur fotografiert sondern auch ein Kochvideo gedreht. Dieses findet ihr hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rezepte aus Kitchen Impossible Staffel 8 Folge 6

Neben den leckeren Gnocchi mit Pesto Genovese habe ich auch die leckeren Rouladen mit Böhmischen Knödeln von Rosa gekocht.

Alle meine Kitchen Impossible Rezepte aus 8 Staffeln findet ihr hier: Kitchen Impossible Rezepte auf foodundco.de

Alle Rezepte aus Staffel 8 Kitchen Impossible

Diese Staffel habe ich insgesamt 20 Rezepte für Euch gekocht und einen Erlebnisbericht über meine Teilnahme als Jury-Mitglied im etz in Nürnberg verfasst:

  1. Poulet au vinaigre
  2. Königinpastete mit Ragout fin
  3. Tarte au Riz | Milchreiskuchen
  4. Melanzana alla Parmigiana
  5. Melanzana alla Cioccolatta
  6. Cig Köfte
  7. Eiersalat
  8. Protein Power Cake
  9. Sucuk Pasta der Deutschen Nationalmannschaft
  10. Cacio e Pepe
  11. Dampfnudeln mit Vanillesauce
  12. Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat
  13. Roulade mit Böhmischen Knödeln
  14. Gnocchi mit Pesto Genovese
  15. Bread Pudding
  16. Chicken Wings
  17. Mac & Cheese
  18. Chotpoti
  19. Moustalevria
  20. Krustenbraten mit Kartoffelknödel und Krautsalat
Gnocchi mit Pesto Genovese aus Kitchen Impossible
Kalorien: 550kcal

Zutaten

Für das Pesto Genovese:

  • 17 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe (ca. 2 g)
  • 50 g Basilikumblätter (je kleiner, desto besser)
  • 30 g Parmigiano Reggiano bestellen*
  • 30 g Olivenöl
  • 4 g Pecorino Sardo bestellen*
  • 1 Espressolöffel grobes Salz

Für die Gnocchi die Patate:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 350 g Mehl (Typ 00) bestellen*
  • 1 TL feines Salz
  • 1 Eigelb

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt Gnocchi mit Pesto Genovese aus Kitchen Impossible für 2 Personen. Das Pesto Genovese reicht für 2 Personen, die Gnocchi für 3 bis 4 Personen.

Gnocchi

  • Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser kochen, anschließend abseihen und direkt heiß durch eine Kartoffelpresse pressen. Falls ihr keine Kartoffelpresse habt, könnt ihr auch ein Sieb benutzen. Lasst die durchgedrückten Kartoffeln dann etwas ausdampfen und verknetet sie mit Mehl, Eigelb und Salz zu einem glatten Teig.
  • Aus dem Teig rollt ihr dann ca. 3 cm dicke Würste und schneidet diese in kleine Stücke. Nun mit Mittel- und Ringfinger die Teigstückchen in Form drücken.
  • In kochendem Salzwasser die Gnocchi solange kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, dann sind sie fertig.

Pesto Genovese

  • Pinienkerne und Knoblauchzehe in einem Mörser zu einer Paste zermahlen. Dann die Paste wieder aus dem Mörser holen. Hier solltet ihr wirklich gründlich auskratzen, damit kein Fettfilm im Mörser zurückbleibt.
  • Dann die Basilikumblätter mit dem groben Salz in den Mörser geben und zerstoßen. Dann Pinienkern-Paste, Käse und Olivenöl hinzugeben und zu einem homogenen Pesto vermahlen.

Anrichten

  • Die Gnocchi mit dem Pesto Genovese vermengen und auf Tellern anrichten.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lasst es Euch schmecken, eure Tina.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unterstützung.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




342 Kommentare zu „Gnocchi mit Pesto Genovese aus Kitchen Impossible“

  1. 4 Sterne
    Funktioniert prima, aber die Menge an Teig ergibt 3 Mal so viele Gnocci wie auf den Bildern oben. Auch die 3cm dicken Teigwürste sind zu dick. Da die Gnocci aufquellen werden sie zu groß. Ansonsten schmeckt alles wirklich überzeugend, danke für das Rezept.

  2. 1kg Kartoffeln, genau nach Rezept vorgegangen…..letztendlich 1 kg Mehl und noch immer nicht knetbar. Habe dann nochmal alles abgewogen…. Vielleicht vertan…. Aber nein, es sind 2 kg Matsch.
    Sonst mache ich Pellkartoffeln und dämpfe die nochmal aus, das klappt dann immer. Diese Variante wollte ich mal probieren, hat nicht geklappt. Schade.

    1. Die durchgedrückten Kartoffeln müssen natürlich auch noch ausdampfen, so steht es ja im Rezept, erst dann mit dem Mehl verkneten. Dann sollte es auch funktionieren.

  3. Auf die Kartoffelmenge bezogen, sind es laut Rezept 35 % Mehl.
    In der Sendung wird von 25 -30 % gesprochen. Je nach Kartoffelsorte entscheidet letztendlich das Gefühl für den Teig.

    1. Sonst knete ich immer mit Hand. Heute weil es schneller gehen sollte mit Maschine- vielleicht war das der Fehler. Habe nochmal Kartoffeln aufgesetzt- als Pellkartoffel. Schauen wir mal ;0)

  4. 5 Sterne
    Ich bin Ihnen sooo dankbar für diese Seite! Herrlich. Ich koch viel und liebe diese Sendung, hab aber keine Möglichkeit sie aufzunehmen. Hab heute das weltbeste Pesto gemacht, dank Ihnen und bin glücklich! Grazie!

    1. Im Rezept nimmt Graciela 35% Mehl = 350 g bezogen auf 1 kg mehlige Kartoffeln … in der Sendung variiert das zwischen 25-30% … an der Struktur/ dem Wassergehalt der Kartoffel liegt’s.

  5. 5 Sterne
    Das muss ich doch heute gleich ausprobieren. Vorher gehe ich noch zu meinem Italiener Grande Gusto einkaufen… :))
    Im Verhältnis zu den Erdäpfeln nimmt sie rund ein Drittel Mehl, je nach Feuchtigkeit der Erdäpfel, also zwischen 25 und 30 % Mehl
    Danke für die schönen Rezepte!!! LG aus Klagenfurt, Silke

  6. 5 Sterne
    Wenn man nur Kartoffeln und Mehl rechnet, verwendet Graziella 25,92% Mehl. Wenn man noch das Ei (ca. 70g) und Salz berücksichtigt, kommt man auf etwas weniger, also ca. 24,5 %

  7. 5 Sterne
    Vielen Dank für das Rezept! Ich habe vor kurzem meine Liebe zu selbstgemachten Gnocchi entdeckt und mich um so mehr gefreut, dass es in der Sendung kam. Graciela verwendet zwischen 25-30% Mehl.

    1. Wer sagt’s denn?

      Für die Gnocchi braucht ihr relativ viel Mehl, wie viel genau? Ca. 25 bis 30% verrät Gianni in der Kitchen Impossible Sendung.

  8. Hallo Tina,
    ein richtig tolles Gewinnspiel!
    Die Antwort lautet:
    Graciela verwendet für ihre Gnocchi ca. 25 bis 30 Prozent Mehl.
    Liebe Grüße
    Mirko

  9. Liebe Tina,
    vielen Dank für deine tollen Rezepte!
    Die Gnocchi mit Pesto Genovese werde ich auf jeden Fall nachkochen.
    Über den Gewinn würde ich mich riesig freuen, denn dann könnte ich das auch sofort in die Tat umsetzen 😉
    Die Antwort auf deine Frage lautet:
    Graciela verwendet für ihre Gnocchi ungefähr 25 bis 30 Prozent Mehl.
    Herzliche Grüße
    Nicole

  10. 5 Sterne
    Mega, das du das Rezept hier reingestellt hast.
    Ich habe nächste Woche Geburtstag und möchte das Pesto mit Bärlauch machen.
    Eine Frage habe ich auch. Kann ich die Gnocchi am Tag vorher oder am Morgen vorbereiten?
    Ach,man braucht übrigens 25 -30% Mehl dazu.
    Vielleicht gewinne ich ja, und kann es gleich am Freitag für meinen Geburtstag nutzen, das wäre mega.

    Danke, das ich dich hier finden konnte.
    Alles Liebe Ute

    1. Hallo Ute,
      die Gnocchi einen Tag vorher zubereiten, ja das geht bestimmt. Dann brauchen sie aber natürlich länger beim kochen, weil sie antrocknen werden. Und damit sie nicht festkleben musst du sie auf sehr viel Mehl betten, damit sie nicht zusammen und nicht auf der Unterlage festkleben.
      Viele Grüße, Tina

    1. 5 Sterne
      Rosella verwendet ca. 25-30% Mehl
      Ich ziehe jedes Jahr Basilikum, jetzt extra Basilikum Genovese gekauft. Von jetzt an bereite ich Pesto nur noch im Mörser zu

  11. Graciela verwendet für ihre hervorragenden Gnocchi 25 bis 30% Mehl. Ich würde mich freuen, wenn ich das Paket gewinnen würde und somit die Chance hätte, das Rezept nachzukochen!

  12. 5 Sterne
    Hallo Tina, ein hervorragendes Rezept, was Ihr nach gezaubert habt.
    Rosella gibt ca. 25-30% Mehl in Ihre Gnocchi
    Bleib so wie Du bist, einfach Klasse.
    Lebe Grüße Sabrina

  13. 5 Sterne
    So ein tolles Rezept und tolle Produkte im Paket von Graciela – würde mich riesig freuen 🙂
    Rosella verwendet 25-30% Mehl für den Gnocchi Teig.

  14. Lösung: 25 – 30 %
    Ich habe mich schon sehr auf das Rezept gefreut, um es nachkochen zu können. Vielen Dank liebe Tina, dass du so fleißig bist und die Rezepte uns so zeitnah zur Verfügung stellst.

  15. Denkst du nicht darüber nach, ein Restaurant zu öffnen? Impossible Kitchen 😉 ich wär dein Gast!
    lg, Claudia
    Die Antwort zum Gewinnspiel ist 25-30 % Mehl.

  16. 5 Sterne
    Liebe Tina
    Vielen lieben Dank für diesen tollen Blog, ich greife regelmäßig auf deine Rezepte zurück.
    Es werden 25-30% Mehl in die Gnocchi verarbeitet
    Liebe Grüße aus Chemnitz

    1. Ich finde das Rezept super lecker. Da meine Enkelin Köchin werden möchte, werde ich es mit ihr zusammen machen. Deshalb würde ich mich total freuen wenn ich das Paket gewinnen würde. Denn dadurch hätte meine Enkelin eine qualitativ sehr gute Anfangsaustattung für ihre Kochutensilien. Ich freue mich auf weitere Rezepte. Liebe Grüße Gabriele Kretz

    1. Hallöchen,
      Das ist ein ganz wunderbarer Post mit Rezept und Link und Graciela und dem Gewinnspiel!
      Du willst die Antwort haben?
      Na klar, das sind doch 25-30% Mehl. 🙂
      Ich hab es mir schonen der Sendung gemerkt, weil ich gnocchi und pesto so sehr liebe!
      Herzliche Grüßelis
      Elli

  17. 5 Sterne
    Hallo Tina,
    Rosella verwendet 25-30% Mehl Dachte, der zarte Schmelz kann nur erzielt werden, wenn man weniger nimmt, aber ich bin ja auch keine italienische Mamma;-) Muss ich ausprobieren. Danke für deinen tollen Blog, insbesondere für das Nachkochen der „Kitchen Impossible“ Rezepte, stelle ich mir nicht einfach vor.
    Herzliche Grüße Marion

  18. 5 Sterne
    Wieder ein ausgezeichnetes Rezept.
    Ein Pesto, welches gemördert wird, hat eine unglaubliches Basilikum – Aroma.
    Gewinnspiel: 25 – 30 % Mehl
    Würde mich soooo sehr über den Gewinn freuen

  19. 5 Sterne
    Wieder ein ausgezeichnetes Rezept.
    Ein Pesto, welches gemördert wird, hat eine unglaubliches Basilikum – Aroma.
    Gewinnspiel: 25 – 30 % Mehl
    Würde mich soooo sehr über den Gewinn freuen

  20. 5 Sterne
    Moin aus Hamburg,
    es sind 25-30% Mehl.

    Mach weiter so und meine Frau sagt, dass Du bitte Dein selbstgemachtes Geschirr auf den Markt bringen mögest.

  21. 5 Sterne
    Hi Tina,
    zuerst muss ich sagen das ich mich richtig amüsiert habe beim schauen von Kitchen Impossible mit Graciela und Tim. Lange nicht mehr so gelacht und richtig einfache, köstliche und leckere Rezepte gelernt. Gianni nimmt natürlich 25-30% Mehl. Tina, weiter so.
    Freue mich auf deine andere großartige Rezepte.
    Liebe Grüße Enesa

  22. 5 Sterne
    Ich freue mich schon, dieses Gnocchi- Rezept mit dem herrlichen Pesto nach zu kochen.
    Auch ohne Gewinn!
    Ich liebe die Rezepte aus diesem Blog – sie sind lecker und erprobt. Das ermutigt ein Nachkochen sehr!!

    Also Graciela benötigt ca. 25 – 30 % Mehl .

    Viel Glück für Alle.

    1. 5 Sterne
      Vielen lieben Dank dafür dass du dir die Mühe machst und die Rezepte raussuchst. Ich habe deine Seite erst in dieser Staffel entdeckt, ich hatte die Auberginen in Schokolade recherchiert weil das so ungewöhnlich für mich klang und habe mich dann ganz begeistert durch deinen Blog gelesen.
      Die aktuelle Folge habe ich sehr gerne gesehen, Graciela ist eine tolle Frau und ich glaube ich könnte ihr stundenlang zusehen und zuhören.
      Rosella nimmt in ihrem Rezept 25-30% Mehl.
      Vielleicht habe ich ja Glück und kann mich bald in authentisch italienischen Gnocchi mit Pesto versuchen:-)

  23. Hallo Tina,
    sehr schöner Blog, gerade die letzten Wochen waren wirklich toll.
    Nachdem ich nun stolze Besitzerin eines Mörsers bin und schon einige Pesto-Rezepte erfolgreich ausgetestet hab würde ich mich gern an diese Gnocchi mit dem Original Genovese-Pesto wagen. Ach ja, die Antwort, klar: 25-30 % Mehl.
    Angenehme Woche noch!
    Anja

  24. Der Mehlanteil liegt zwischen 25-30%!
    Die Kitchen Impossible Folge war super, habe sofort Lust auf die Gnocchi mit dem leckeren Pesto bekommen 🙂

  25. Hallo und vielen Dank für das Gnocchi-Rezept!
    In den Teig dafür gehören ca. 25-30% Mehl laut Gianni. Normal würde ich weniger verwenden, aber ich probier das aus :-). Außerdem finde ich die „Roll-Wegschnipp-Technik“ zur Vollendung der einzelnen Gnocchi sehr interessant und werde sie einstudieren ;-).
    Mal schaun ob meine was werden, wenn nicht hol ich mir welche bei Graciela.

    Liebe Grüße,
    Fabian

  26. Hallo Tina,

    Graciela nimmt ca. 25 – 30 % Mehl für ihre Gnocchi.
    ich habe noch nie selbst Gnocchi gemacht und das Set wäre perfekt, um das zu ändern 🙂

    Viele Grüße
    Svenja

    1. 5 Sterne
      Hallo liebe Tina,

      wir kochen sehr gerne einfache, aber unglaublich leckere Gerichte zu Hause. Mein Sohn (13) liebt Gnocchi und bereitet sie sogar schon selbst zu für uns 🙂 wir würden uns sehr, sehr über das Set freuen!

      Achso, es werden natürlich 25-30 % Mehl verwendet.

      Lieben Gruß
      Anneka

  27. 25-30% Mehl gehört in den Teig.
    Ich werde das auf jeden Fall nachkochen und mit dem Brettchen für die Gnochetti Sarda nochmal meine Gnocchi perfektionieren 🙂

  28. Oh wie gerne würde ich das Paket für mein liebes Schwesterlein gewinnen – sie ist bei uns in der Familie die Pasta Queen und da darf dieses Set in keinem Fall in ihrem Zu Hause fehlen! Und das Beste: Beim nächsten Besuch zu Ostern stehen dann mit Sicherheit Giannis köstliche Gnocchi auf dem Tisch 🙂 Die Lösung: Man braucht relativ Mehl dafür, ca. 25 bis 30% – das hätte ich selbst nicht gedacht! Daumen sind nun fest gedrückt #sharingiscaring

  29. 5 Sterne
    Hallo Tina ,es sind 28,6 %und es wäre ein Traum zu gewinnen für mich und meine Mama ,wir gucken jede Folge und meine Mama kocht auch alles nach ! Vielen Dank für Deine Mühe und Leidenschaft für das Kochen .Liebe Grüsse Kerrin

  30. 5 Sterne
    Habe das Pesto heute so nachgemacht. Es schmeckt wirklich um einiges besser als die bisherigen Pesti die ich zubereitet habe. Werde es von nun an immer so machen. Danke für das Rezept.

    Nun zum Gewinnspiel. Idealerweise werden 25-30 Prozent Mehl für den Gnocchi-Teig verwendet. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück 🙂

  31. 5 Sterne
    Man soll 25-30 % Mehl benutzen um die herrlichen Gnocchi herzustellen, ich habe wie immer fasziniert zugesehen. Rosella hat es “ mimimi“ Tim gezeigt !
    Macht bitte weiter so
    Danke Ute
    Fan seit Staffel 1

  32. 5 Sterne
    Liebe Tina,
    danke für diese schöne Verlosung. Es sind 25-30% Mehl im Gnocchi Teig. Das ist wirklich mehr an Mehl. Ich würde sehr gerne bei Dir oder Graciela einen Kochworkshop machen. Das wäre eine schöne Idee, wenn Ihr beide gemeinsam oder auch alleine machen würdet. Ansonsten freue ich mich auf Deine Rezepte. Auch schön sind Gnocchi aus Ricotta bzw. Ricottabällchen im Tomatensugo. Das ist auch sehr gut und geht etwas flotter. Liebe Grüße, Karin

  33. 5 Sterne
    Hey
    Immer wieder erstaunlich wie genau du einem die Möglichkeit gibst das Kitchen Impossible nachzuempfinden und zu kochen.
    Danke

    Die Antwort auf das Gewinnspiel lautet 25-30% Mehl. (:

  34. 5 Sterne
    In den Gnocchi Teig kommen 25 bis 30 Prozent Mehl 🙂 Danke für Deine tollen Rezepte. Die machen echt Spaß nachzukochen. Gerade vorgestern erst gab es die wunderbaren Fleischpflanzerl und den Kartoffelsalat. Alle waren begeistert. Vielen Dank für diesen tollen „Blog/ Internetauftritt“.

  35. 5 Sterne
    Graciella verwendet für diese köstlichen Gnocchi zwischen 25 % – 30 % Mehl. Erfahrung und Gefühl zeigen ihr, was richtig ist.
    Werde den Alimentari demnächst einmal aufsuchen und mich inspirieren lassen. Freu mich auf italienische Genüsse.

  36. 5 Sterne
    25-30% Mehl 🙂

    Die Gnocchi sehen sooo köstlich aus! Ich esse Gnocchi für mein Leben gern, habe sie bisher aber noch nicht selbst gemacht. Aber wenn ich die Bilder so anschaue ist jetzt glaube ich der Zeitpunkt gekommen!
    Danke für die tolle Bilderstrecke!

  37. 5 Sterne
    25,9 Prozent Mehl gibt sie zu ihrem Teig dazu.
    Das ist ein Traumhaftes Sommerrezept!
    Das werde ich 100 prozentig nachkochen!
    Herzliche Grüße
    Diane Kreuter

  38. 5 Sterne
    25 bis 30 % Mehl kommt dazu. Haben uns schon beim gucken der Sendung schon gewundert. Aber warum nicht? Müssen wir mal ausprobieren. Und Deine Rezepte und der Blog sind einfach nur toll, liebe Tina! Viele liebe Grüße Angie

  39. 4 Sterne
    Wird demnächst getestet.
    By the way: Gib mir Bescheid, wenn du ein Kochbuch auf den Markt wirfst. Ich werde einer der ersten sein, der es kaufen wird!
    Vielen Dank für diese Homepage.
    LG
    Andreas
    PS: 25 – 30% Mehl

  40. 5 Sterne
    25 bis 30% Mehl gibt Rosella dazu. Wieder ein Rezept, welches definitiv nachgekocht wird. Es ist so schön, wie detailliert es uns ermöglicht wird, herrliche Gerichte nachzukochen!
    Liebe Grüße Claudia

  41. 5 Sterne
    Danke für diesen liebevoll geschriebenen Blogbeitrag! Wir haben auf jeden Fall großen Appetit auf die ligurische Küche bekommen und würden uns unheimlich über all die guten italienischen Leckereien aus Gracielas Paket freuen!

    Deshalb zur Gewinnspielfrage: Rosella nimmt für den Gnocchi-Teig etwa 24-30% Mehl.

  42. Antwort, 25 bis 30% Mehl gibt Rosella dazu.
    Werde ich probieren.
    Ich finde es klasse, was du schon alles hier zusammengetragen hast, weiter so.

    Liebe Grüße, Helga

      1. 5 Sterne
        Hallo Tina,
        zuerst vielen Dank das Du dir soviel Mühe machst.
        Seit der Entdeckung deines Blogs brauche ich nicht mehr mitschreiben .
        Mach bitte weiter so.
        Rosella verwendet 25% – 30% Mehl für ihre Gnocchi, die ich am Wochenende auch kochen werde.
        Gruß Udo

    1. 5 Sterne
      Erstmal großes Lob an den Blog, die Rezepte sind der Hammer!
      Ich werde die Gnocchi auf jeden Fall nachkochen, es sieht so lecker aus. In den Gnocchiteigmüssen 25-30% Mehl.

    2. 5 Sterne
      Erstmal großes Lob an den Blog, die Rezepte sind der Hammer!
      Ich werde die Gnocchi auf jeden Fall nachkochen, es sieht so lecker aus. In den Gnocchiteigmüssen 25-30% Mehl.

  43. 5 Sterne
    In den Gnocchi Teig kommen 25 bis 30 Prozent Mehl. Das Rezept klingt toll und wird bald nachgekocht! Und ansonsten vielen lieben Dank für die Rezepte aus Kitchen Impossible!!

  44. Hallo Tina, erst mal wieder vielen Dank fürs Rezept. Werde es mal demnächst nachkochen ☺️
    Also Graciela nimmt ca. 25 – 30 % Mehl für ihre Gnocchi.
    Viele Grüße
    Berthold

    1. 5 Sterne
      Man soll 25-30 % Mehl benutzen um die herrlichen Gnocchi herzustellen, ich habe wie immer fasziniert zugesehen. Rosella hat es “ mimimi“ Tim gezeigt !
      Macht bitte weiter so
      Danke Ute
      Fan seit Staffel 1

  45. 5 Sterne
    für die Gnocchi nimmt Rosella ca 25-30% Mehl.

    Es ist ein großartiges Rezept. Ich freue mich schon sehr auf das Nachkochen.
    Liebe Grüße

  46. 5 Sterne
    ca. 25 – 30 % Mehl nimmt sie für die Gnocchi

    Dieses Rezept steht schon auf meinem Speiseplan am Wochenende. Freu mich schon drauf =)
    LG von Rügen

    1. Das sieht so lecker aus, wird auf jeden Fall nachgekocht! 🙂
      Danke für die vielen Rezepte.

      Und dann versuche ich mal mein Glück: Rosella gibt 25-30 % Mehl in ihren Gnocchi-Teig.

      LG Paula

    1. 5 Sterne
      Rosella nimmt für ihren Gnocchiteig ca. 25-30% Mehl.
      Durch dieses Rezept bin ich zu deinem Blog gekommen. Ich freue mich schon es mal nachzukochen.
      Ich werde nun öfter vorbeischauen.

    1. Tolle Verlosung!
      Vielleicht habe ich Glück✊
      Für den Gnocchi Teig sind 25 – 30 % Mehl zur Verarbeitung angegeben. Vielleicht auch etwas mehr. Teig sollte nicht an den Händen kleben

      Liebe Grüße
      Brigitte

  47. Liebe Tina,
    vielen Dank fuer Deinen tollen Blog mit den leckeren Rezepten und super schoenen Aufnahmen. In die Gnocchi muessen 25 bis 30 % Mehl. Mir laeuft schon das Wasser im Munde zusammen, muss es auf jeden Fall nachkochen.
    liebe Gruesse,
    Christine

  48. 5 Sterne
    Mit 25-30% Mehl.
    Ist bei meinen Lieblingsrezepten gelandet. Ich kann es kaum erwarten Freunde zu bekochen und den Abend mit Wein und Lachen zu verbringen ❤️
    Ciao Tina

  49. 5 Sterne
    Hallo Tina,
    Kompliment für die tolle, bunte und informative Seite! Man spürt das Herzblut, mit dem Du an dem Blog arbeitest. Mach weiter so!
    Jetzt versuch ich mich auch mal an der Frage:
    Laut Rezept sind es 35 % Mehl.

  50. Gestern Abend habe ich schon beschlossen, das wir das unbedingt nachkochen müssen und jetzt haben wir auch das Rezept dazu. Also koche ich nicht nach Gefühl, sondern mit Anleitung. Super.
    Das Rezept sagt 35 % Mehl. Ich werde mich mal rantasten. Liegt ja auch an den Kartoffeln:)

  51. Hallo Tina‍♀️,
    Gracielas Rezept hat 28,6 % Mehlanteil. In der Serie wurde von 25-30% Mehl gesprochen, wichtig ist wie immer das Gefühl ❤️
    Der Teig darf nicht mehr an den Fingern kleben
    Liebe Grüße Natascha

  52. 5 Sterne
    Liebe Tina
    durch Zufall bin ich auf Deinen Blog gekommen, vielen Dank für die Rezepte.
    Die Gnocchi von Rosella werden mit 25 -30% Mehr hergestellt.
    LG Christina

  53. Kathrin Kellermann

    Liebe Tina, ich folge Dir schon lange auf Instagram und probiere das eine oder andere KI-Rezept aus. I Love Pesto und dann noch mit selbst gemachten Gnocchi

    In die Gnocchi kommen laut Text 25-30% Mehl (Typ 00). Im Rezept stehen 350g auf 1kg mehlige Kartoffeln – das wären dann 35%.

    Ich bin gespannt 🙂

  54. 5 Sterne
    25-30% Mehlanteil bei den Gnocchis liebe Tina , hab gerade das Pesto Genovese nachgekocht, mich allerdings beim Salzanteil vertan und habe beim Pesto aus Versehen den TL grobes Meersalz aus dem Gnocchi Rezept hinzugefügt ‍♀️… naja, beim zweiten Anlauf war‘s super , wie alle deine tollen Kitchen Impossible Rezepte. Mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Verena Heil-Chahin

  55. 5 Sterne
    Hallöle,
    ich war gestern ganz hin und weg von der Folge: Kitchen impossible. Graciela
    kam so sympathisch und authentisch rüber, eine großes piaccere ihr zuzusehen. Sie verwendet 25-30 % Mehl (Typ 00). Auf jeden Fall sollter der Gnocchi-Teig nicht mehr kleben!

    Vielen Dank für die tolle Verlosung.
    Grüße,
    Valeriana

  56. 5 Sterne
    Das sieht so unglaublich lecker aus!!! Und sehr spannend zu lesen. Ich hätte nicht gewusst, wieso man den Basilikum separat zerstampft und hätte wohl wie Tim Mälzer 1h versucht das Pesto zu stampfen 🙂

    Ca. 25 bis 30% Mehl wird verwendet.

    Liebe Grüße
    Anastasia

  57. Guten Morgen,

    ich kann- seit ich die Folge gestern gesehen habe- an nichts anderes mehr denken wie dieses unfassbar leckere Pesto!!
    Die richtige Antwort lautet 25-30%.

    Ich habe mir heute morgen schon einen Mörser gekauft und den Mixer werde ich nun nach ganz hinten in den Schrank verbrachten. Auch habe ich immer viel zu viel Pinienkerne verwende t 😉

    Aber nun habe ich ja das Rezept gefunden (DANKESCHÖN!!) und der Preis wäre einfach perfekt, damit ich loslegen kann….

    Liebe Grüße

  58. 5 Sterne
    Liebe Tina,

    erst einmal vielen Dank für deinen tollen Blog mit so vielen wunderbaren Rezepten! Ich habe schon einiges nachgekocht und schaue hier regelmäßig vorbei und bin auch ein großer Fan von Kitchen Impossible! 🙂
    Zum Gewinnspiel: Ca. 25 bis 30% Mehl kommen in den Gnocchi-Teig.

    LG Sarah

  59. Hallo Tina,
    ein toller Blog, den du da hast. Ich schau jetzt öfter Mal vorbei. Übrigens zum Gewinnspiel: Graciela gibt 25-30% Mehl zu den Kartoffeln für die Gnocchi.
    Ich würde mich freuen, von den Köstlichkeiten überrascht zu werden und werde natürlich meine Freunde zum Gnocchi mit Pesto kochen und essen einladen.

  60. Das Rezept muss ich so auch mal probieren. Rosella verwendet 25-30% Mehl für ihre Kartoffel-Gnocchi. Entscheidend ist, dass der Teig nicht mehr an den Händen klebt (so hat sie das jedenfalls erzählt)

    1. In diesem Rezept sind es 25,93 %. Sie sagt sie benutzt 25-30%, damit der Teig nicht klebt.
      Hausgemachte Gnocchi sind meine absolute Lieblingsspeise seit Kindertagen, da meine Mama aus einer italienisch geprägten Region Kroatiens kommt.
      Ich würde mich unfassbar über den Gewinn freuen und mit meiner Mama kochen
      Vielen Dank für deine Rezepte – ich freue mich jeden Sonntag darauf zu gucken, was du nachgekocht hast!

  61. 5 Sterne
    Das war eine super tolle Sendung und lieben Dank für die Rezepte und die Verlosung!
    Rosella gibt 25 bis 30 % Mehl an die Kartoffeln.
    In der Sendung wurde in der Tat Pecorino Sardo verwendet.
    Liebe Grüße Martina

  62. 5 Sterne
    Guten Morgen,
    es sollten zwischen 25 und 30 % Mehl Typ oo sein.
    Es war eine der besten Kitchen Impossible Folgen die ich bis her gesehen habe.
    Grüße aus dem Fichtelgebirge.

    1. 5 Sterne
      Danke für deinen mal wieder tollen Blogbeitrag !!
      Das Paket von Graciella würde ich sooooo gerne gewinnen.
      Sie gibt in den Teig 25-30% Mehl bzw. konkret in eurem Rezept 350g.
      Liebe Grüße

  63. Moin Tina,

    vielen Dank für das Rezept und für das Gewinnspiel! Ich finde es klasse, dass ihr das zusammen gekocht habt. Wieder ein Rezept zum ausprobieren 🙂
    Graciela gibt 25-30% Mehl hinzu.

    Viele Grüße aus Norddeutschland
    Tanja

  64. Hallo.
    Rosella gibt ca 25 % -30 % Mehl hinzu.
    War wieder eine mega Sendung , Kitchen Impossibel ist ein Pflichtprogramm , trotz.allem war die 2. Aufgabe unfähr und Graciela hat sich an die Abmachungen gehalten.Sie hätte sicher auch genug Dessert gewusst .
    Kann man nichts machen , Hut ab von Ihrer Leistung

  65. Guten Morgen,

    Mit 25-30 % Mehl sollte den perfekten Gnocchi nichts im Wege stehen – wird bald getestet! *mmmmh*.
    Vielen Dank für die tollen Rezepte immer, bin ebenfalls Fan seit Folge 1! 🙂
    Liebe Grüße,
    Larissa

  66. 5 Sterne
    Hi Tina,
    ich bin ganz zufällig auf Instagram auf dich gestoßen und bei den tollen Rezepten und Ideen, die ich bei dir lese, ist es eine besondere Herausforderung mein Vorhaben, kulinarisch etwas kürzer zu treten, umzusetzen.

    Die Antwort auf deine Frage ist, dass Rosella 25-30% Mehl hinzufügt.

    Viele Grüße
    Christine

    1. 5 Sterne
      Wieder mal ein toller Beitrag und ein sehr leckerer Gewinn, über den ich mich sehr freuen würde. Rosella gibt 25-30 % Mehl in den Gnocchi Teig.

  67. Hallo liebe Tina,

    zuallererst einmal bin ich ein großer Fan von deinem Blog und finde echt Klasse was du hier leistest! 🙂
    Ich bin auch ein großer Fan vom pesto genovese und bin etwas verwundert, dass du in deinem Rezept Pecorino Romano statt Pecorino Sardo verwendest. Ich habe selbst Verwandte aus Genua und kenne niemanden der Pecorino Romano für sein pesto verwendet. Dieser ist nämlich salziger und pikanter im Vergleich zum Pecorino Sardo oder Fiore Sardo. LG

    1. Hallo Vanessa,
      wirklich? Das ist ja interessant – Graciela hat auch Pecorino Romano verwendet – ich habe das deshalb nie in Frage gestellt.
      Viele Grüße, Tina

  68. 5 Sterne
    Vielen Dank für das detaillierte Rezept. Ich bin mir sicher, dass es wie alle deine Rezepte, hervorragend schmecken und sofort gelingen wird. 🙂
    Danke für deine Mühen und natürlich auch für das tolle Gewinnspiel 😉
    25-30% Mehl verwendet Sie.

  69. Rosella verwendet ca 35% Mehl in ihren Gnocchi. Ich habe übrigens früher mein Pesto auch nur im Mörser gemacht. Dann zog der Mixer in die Küche ein… Dss nächste Pesto wird nun wieder im Mörser entstehen.

  70. Rosella verwendet ca 35% Mehl in ihren Gnocchi. Ich habe übrigens früher mein Pesto auch nur im Mörser gemacht. Dann zog der Mixer in die Küche ein… Dss nächste Pesto wird nun wieder im Mörser entstehen.

  71. 5 Sterne
    Hey vielen Dank für die immer wieder tollen Rezepte aus Kitchen Impossible. Zum Glück bin ich vor ein paar Jahren, auf der Suche nach KI Rezepten auf diesen Blog aufmerksam geworden. Jetzt weiß ich immer wo ich fündig werde 😉 Die Antwort ist natürlich Ca. 25 bis 30%. LG aus der Oberpfalz

  72. Wow, danke für diesen Blogpost! Ich habe solche Lust auf die Gnocchi bekommen, dass ich das Rezept gegoogelt und hier gefunden habe.

    Antwort auf die Quizfrage: Sie benutzt 25-30% Mehl für die Gnocchi!

  73. Liebe Tina,
    ich freue mich so, dass Du das Pesto Rezept nachgekocht hast. Die Technik mit den Gnocchi habe ich genauso bei nonna in Italien gelernt.
    Natürlich mache ich auch bei Der Gewinnspiel mit, ich würde mich so über das Packet freuen. mit 25-30% Mehl begebe ich mich in den Lostopf.

    vielen Dank für Deine Mühe mit den Rezepten.
    Tina

  74. 5 Sterne
    Was für ein toller gemeinsamer Tag das gewesen sein muss das würde ich natürlich super gerne nachkochen und mich durch das leckere Paket probieren. In den Teig kommen ca. 25-30% Mehl. Liebe Grüße Eva

  75. 5 Sterne
    Graciela verwendet 35% Mehl.
    Tolles Gewinnspiel! Rezept wird definitiv nachgekocht, wenn ich Basilikum im Garten ernten kann. Das schmeckt definitiv am besten, wird leider noch etwas dauern…

  76. 5 Sterne
    25-30% Mehl zu der Kartoffelmasse.

    Die Erklärung mit den Pinienkernen und Knoblauch fand ich sehr interessant. Auch dass die Kerne nicht geröstet werden. Ich werde es natürlich ausprobieren. Danke für das tolle Tutorial ❤️❤️❤️

  77. 5 Sterne
    Danke für das tolle Rezept! Meine italienische Schulfreundin hat mir damals das Gnocchi Formen genau so beigebracht!
    Graziela verwendet übrigens 25-30% Mehl!

  78. 5 Sterne
    Liebe Tina,

    ganz vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung, gerade schaue ich mit meiner Frau Kitchen Impossible und bin begeistert von denn Gnocci mit Pesto und habe dann deine super Rezept Seite gefunden, echt klasse. Gern nehme ich auch am Gewinnspiel teil, es sollten knapp 25,9% sein, je nachdem wie viel das Ei wiegt, etwas weniger
    Ich finde deine Seite und den Aufwand, den du dir hier machst mega, das macht nochmal mehr Lust die Gerichte nachzukochen, danke!

    Viele liebe Grüße aus Oldenburg
    Lard

  79. Hallo Tina, habe vorhin deinen Blog entdeckt, da ich das Gnocci-Rezept von graciela suchte… und ich bin mehr als fündig geworden und habe mich auch gleich für den Newsletter angemeldet!
    Zur Verlosung des tollen Paketes v Graciela: 35% Mehl hat sie für die Gnocci genommen!
    Viele Grüße von Susanne

Scroll to Top