Dinkelbrötchen ohne Kneten

Vor drei Wochen habe ich die Dinkelbrötchen von Brotsommelier Axel Schmitt das erste Mal gebacken und ich war hin und weg. So easy, da der Teig nicht geknetet wird und einfach über Nacht im Kühlschrank geht und so lecker mit knusprigen Kruste, die kracht, wenn man hineinbeisst. Ich bin auf jeden Fall total begeistert und backe nun seit drei Wochen jedes Wochenende diese einfachen Dinkelbrötchen ohne Kneten.

Ein bisschen was geändert habe ich allerdings schon. Axel gibt Zucker in den Teig, ich benutze Ahornsirup. Das gibt eine schöne karamellige Farbe. Die Brötchen sind schön fluffig, aber haben trotzdem Substanz. Sie erinnern mich geschmacklich an Spitzwecken bzw. Steinofenbaguette.

Als ich Euch vor drei Wochen in einer Instagram-Story die Brötchen gezeigt habe, haben sich so viele von Euch gemeldet und nach dem Rezept gefragt. Hier ist es also – viel Spaß beim Nachbacken!

Brotrezepte ohne Kneten auf meinem Blog:

Kennt ihr eigentlich schon meine anderen Brotrezepte ohne Kneten? Vom Wurzelbrot mit Ruchmehl bis hin zum Focaccia ist alles dabei – das Beste: Auch diese Teige müssen nicht geknetet werden und machen sich praktisch, wie von selbst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich zeige Dir im Video, wie ich die Dinkelbrötchen zubereite und den Teig forme.
Dinkelbrötchen ohne Kneten
Kalorien: 350kcal

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 8 g frische Hefe
  • 370 g Wasser
  • 12 g Salz
  • 2 TL Ahornsirup

Zusätzlich:

  • 2 EL Dinkelmehl Typ 630
  • 2 cl Wasser

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 8 Dinkelbrötchen ohne Kneten.
  • Gebt alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und Verrührt diese mit einem Kochlöffel gerade solange, bis das Wasser vom Mehl gebunden ist. Nun den Teig abgedeckt für mind. 10 h im Kühlschrank ruhen lassen.
  • 2 EL Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig in 8 Portionen aufteilen.
  • Die Ecken der quadratischen Teigstücke einfach über Kreuz auf die Mitte drücken und das so geformet Brötchen auf ein Backblech setzen.
  • Den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen und ein zusätzliches Blech auf den Boden des Ofen stellen und mit aufheizen. Die Brötchen in den Ofen auf mittlere Schiene schieben und die 2 cl Wasser auf das aufgeheizte Backblech am Boden gießen Für ca. 20 Minuten backen.
  • Die Brötchen etwas auskühlen lassen und genießen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lasst es Euch schmecken, eure Tina.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




22 Kommentare zu „Dinkelbrötchen ohne Kneten“

  1. 4 Sterne
    Hi, die Brötchen sind wunderbar geworden, Aussehen, Kruste, etc. (ich habe sonst echt Probleme mit Hefeteig). Ich finde allerdings, sie könnten etwas weniger kompakt und dafür luftiger sein, meinst du, mit Weizenmehl könnte das klappten? hast du das schon mal probiert? Liebe Grüße, Conni

    1. Hallo Cornelia,
      klar, das liegt am Mehl. Je höher die Zahl des Mehltyps, desto höher ist der Mineralstoffgehalt und damit auch desto „schwerer“ ist das Mehl. Wenn Du also ganz luftige, fluffige Brötchen möchtest, musst Du ein weiter ausgemahlenes Mehl verwenden. Weizenmehl Typ 405 ist leichter, aber hat dafür auch einen geringeren Eigengeschmack. Die Wassermenge musst Du auch anpassen – da heißt es jetzt für dich: Experimentieren 😉
      Viele Grüße, Tina

  2. Liebe Tina,

    danke, danke für das tolle Rezept!

    Wir probieren ständig neue Rezepte aus, aber dieses machen wir immer wieder. So herrlich einfach und Mal genau richtig vom Timing. Wenn man abends erst spät dran denkt wird es morgens immer noch Klasse!
    einfach perfekt für uns.

    Da wir Heißluft haben, kommen die Temperaturen leider auch nicht hin. wir heizen auf 250it Backstein vor und drosseln es dann nach 5 Minuten.

    sie werden herrlich luftig und haben einen tollen Geschmack 🙂

    liebe Grüße Theresa

  3. 5 Sterne
    Leckere Brötchen und unkompliziert. Habe sie aber mit einem Mehl aus Österreich gebacken, sind sehr gut geworden. Knusprig, nur die Krume ist etwas fest. Aber Übung macht den Meister

  4. Hallo Tina,
    ich würde gerne die Dinkelbrötchen nachbacken, sei doch bitte so lieb und schreibe mir wie groß die Quadrate sein sollen. Freue mich auf Deine Antwort.

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg

    Deine Lydia

    1. Hallo Lydia,
      die Größe der Quadrate ergibt sich automatisch dadurch, dass Du den Teig gleichmäßig auf 8 Portionen aufteilst. Gemessen habe ich leider nicht.
      Viele Grüße und viel Spaß beim Backen,
      Tina

  5. Claudia Zimmermann

    5 Sterne
    Wundervolle Semmeln!! Habe sie heute zum Frühstück gehabt und sie sind so perfekt und lecker! Danke liebe Tina für dieses Rezept. Auch liebe Grüße von meinen Männern 🙂

  6. Hallo Tina,
    ich habe mir das Rezept abgespeichert um es demnächst nachzubacken. Was mich etwas verwundert sind die Backtemperaturen. 250°C Umluft für 20 Min. erscheinen mir doch sehr hoch. Bei meinem Ofen sind die dann mit Sicherheit komplett verkokelt. Oder mache ich einen Denkfehler?
    LG Elke

    1. Hallo Elke,
      bei mir funktioniert es genau so wunderbar. Aber: jeder Ofen ist anders. Beobachte doch einfach die Brötchen und hole sie ggfs. etwas früher heraus.
      VG Tina

  7. Hallo Tina, ich setze sie gerade an! Habe bisher immer ein sehr ähnliches Rezept gemacht – jetzt versuche ich deins. Bin besonders gespannt, was der Ahornsirup bewirkt.
    Ist bei der Hefe frische oder trockene gemeint?

Nach oben scrollen