Leckere Weihnachtsplätzchen mit Vanille und Zimt: meine Traumstücke auf einem goldenen venezianischen Tablett.

Traumstücke mit Vanille & Zimt

Kennt ihr Traumstücke? Der Name ist Programm. Kleine traumhaft knusprige, mürbe Plätzchenstücke die in Zimt- und Vanillezucker gewälzt werden und so wunderbar lecker nach Weihnachten schmecken. Und das allerbeste: sie sind so einfach zuzubereiten. Teig kneten, kühl stellen und dann zu kleinen Würstchen formen. Von denen werden dann kleine Stückchen abgeschnitten und diese gebacken – super easy und super lecker.

Die kleinen Traumstücke sind auf jeden Fall auch sehr gut geeignet um mit (kleinen) Kindern zu backen. Denn, ob es kleine Stückchen oder kleine Plätzchentaler werden ist für den Geschmack erst mal egal. Und alternativ könnt ihr auch kleine Kugeln mit euren Kindern formen. Wie auch immer – die kleinen Traumstücke schmecken einfach göttlich lecker!

Im Jahr 2013 hat Karen von Karen´s Backwahn die Traumstücke auf ihrem Blog gepostet und seit dem sind die kleinen Dinger ein echter Hype. Auch ich habe die kleinen Plätzchenstücke schon lange auf meiner To Bake Liste und habe sie dieses Jahr nun endlich zubereitet – ein klein bisschen abgewandelt vom Originalrezept von Karen.

Traumstücke
Kalorien: 20kcal

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 250 g weiche Butter
  • 5 Eigelb
  • 2 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zimt

Zum Wälzen:

  • 100 g Zucker (Kristallzucker)
  • 50 g Puderzucker (gesiebt)
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Bourbon Vanille (gemahlen)

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt ca. 120 kleine feine Traumstücke.
  • Verknetet alle Zutaten für den Teig miteinander und schlagt diesen in Frischhaltefolie ein. Lasst den Teig so eingewickelt für mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.
  • Anschließend teilt ihr den Teig in kleine Portionen und rollt ca. 2 cm dicke Teigstränge daraus. Diese schneidet ihr in 2 bis 3 cm lange Stückchen und legt diese mit etwas Abstand auf ein Backblech. Die Traumstücke gehen nur ein bisschen auf, daher braucht ihr nicht viel Platz zu lassen.
  • Heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze und backt die Plätzchen darin für ca. 10 Minuten. Sie dürfen stellenweise leicht goldbraun werden.
  • Lasst die Weihnachtsplätzchen nach dem Backen kurz, für ca. 10 Minuten, abkühlen bevor ihr sie im Zucker wälzt.
  • Vermischt dazu Zucker, Puderzucker (unbedingt vorher sieben), Zimt und Vanille und rollt die Traumstückchen ein bisschen in der Zuckermischung hin und her. Lasst sie anschließend komplett auskühlen, bevor ihr sie in die Keksdose packt.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Kein Rezept mehr verpassen: Wenn Du möchtest, schicke ich Dir einmal wöchentlich eine Email mit den neuesten Rezepten.


Lust auf Weihnachtsgebäck?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





4 Kommentare

  1. Selina

    5 stars
    Tolles Rezept! Voll easy und schnell gemacht und schmecken super. Ich habe einen TL Zimt weggelassen und stattdessen noch einen TL Pumpkin Spice Gewürz zur Wälzmischung dazugegeben, kann ich nur empfehlen :).