Orientalische Kürbiscremesuppe aus Hokkaidokürbis mit Baharat, Knoblauch, knusprigen Croutons und gerösteten Kürbiskernen.

Orientalische Kürbiscremesuppe

Endlich ist Kürbiszeit! So sehr ich den Sommer mit seiner Beeren- und Gemüsevielfalt schätze, so sehr freue ich mich aber auch jedes Jahr über den Herbst und die Kürbis Vielfalt. Ob Hokkaido, Spaghetti oder Delicata Kürbis – mit Kürbis kann man so viele leckere Gerichte kochen. Ganz vorne mit dabei: die Kürbiscremesuppe. Bisher gibt es dafür auch schon einige Rezepte auf meinem Blog, aber vor kurzem habe ich die Gewürzmischung Baharat für mich entdeckt und Kürbis im Ofen damit gegrillt. Der Geschmack von Baharat mit Kürbis hat mich sowas von umgehauen, sodass ich daraus unbedingt eine orientalische Kürbiscremesuppe mit knusprigen Croutons kochen musste.

Viele Zwiebeln und reichlich Knoblauch geben der Kürbiscremesuppe zusätzlich Körper und einen vollmundigen Geschmack. Das Tollste daran: Baharat ist nicht scharf und so ist diese Kürbissuppe, obwohl sie sehr würzig schmeckt, relativ mild und kann auch von Kindern ohne weiteres gegessen werden.

Und weil der Herbst so schön bunt und lecker ist und meine liebe Ina und ich ausgewachsene Kürbis-Fans sind, haben wir uns das Thema „Kürbis“ für unsere diesmonatige #GlobalFoodChallenge ausgesucht. Bei Ina findet ihr heute ein scharfes Kürbis Curry mit Kokosmilch und ich serviere euch jetzt direkt meine feine orientalische Kürbiscremesuppe mit Croutons, gerösteten Kürbiskernen und einem Kleks Kürbiskernöl.

Global Food Challenge Logo #GlobalFoodChallenge leckerundco inaisst Foodblogger Foodie Blogger Nürnberg Kiel Ottawa
Orientalische Kürbiscremesuppe
Kalorien: 400kcal

Zutaten

Für die Kürbiscremesuppe:

  • 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1,3 kg)
  • 250 g weiße Zwiebeln
  • 5 frische Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Baharat Gewürzmischung
  • 3 bis 4 gestr. TL Salz
  • 750 ml Wasser
  • 500 g Sahne

Für die Croutons:

  • 2 Brötchen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Baharat
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 2 EL Kürbiskerne

Ausserdem:

  • Kürbiskernöl

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt ca. 3 Liter feinste Kürbissuppe, also 6 bis 8 Portionen.

Kürbiscremesuppe kochen

  • Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch fein hacken und den Kürbis in kleine Stücke schneiden.
  • Zwiebeln in Butter und Öl auf mittlerer Stufe leicht anrösten – das dauert ca. 15 bis 20 Minuten. Knoblauch zugeben und für ca. 2 Minuten dünsten. Die Hälfte des Kürbis zugeben, Baharat hinzufügen und kurz anrösten, dann mit dem Wasser ablöschen und den restlichen Kürbis hinzugeben. Mit Salz würzen und für ca. 30 bis 40 Minuten leicht köcheln, bis der Kürbis weich ist. Nun zu einer glatten Suppe pürieren. Sahne hinzugeben, nochmals pürieren und warm halten (nicht mehr kochen).
  • Tipp Ich verwende grundsätzlich zum Kochen frischen Knoblauch, also noch nicht getrocknete Knollen. Falls ihr schon getrockneten Knoblauch verwendet würde ich Euch empfehlen 2 Knoblauchzehen weniger zu verwenden.

Alternative Zubereitungsmethode im Ofen

  • Suppe im Ofen? Ja genau, ihr habt ganz richtig gelesen. Ich hatte das einmal ausprobiert und war ganz begeistert, weil ich keine Zwiebeln im Topf langsam schmoren musste. So kocht sich die Suppe praktisch nebenbei.
  • Kürbis in Spalten schneiden, die Zwiebeln in Ringe. In einer Schüssel Öl, Salz und Baharat zu einr Marinade vermengen und sowohl Kürbis als auch Zwiebelringe damit marinieren. Alles auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 35 Minuten weich backen.
  • Knoblauch fein hacken und in einem Topf in der Butter andünsten (ca. 2 Minuten). Dann Kürbis und Zwiebeln vom Blech hinzugeben, Wasser zugeben, aufkochen und pürieren. Zuletzt die Sahne unterrühren. Nun nicht mehr aufkochen sondern nur noch warm halten.

Croutons zubereiten

  • Brötchen in Würfel schneiden und zusammen mit dem Öl in einer Pfanne anrösten. Kurz vor Ende die Gewürze hinzufügen, nochmals gründlich schwenken und beiseite legen. Die Kürbiskerne in der gleichen Pfanne leicht anrösten und beiseite legen.

Suppe anrichten

  • Kürbiscremesuppe auf Teller verteilen. Mit Croutons und Kürbiskernen garnieren und etwas Kürbiskernöl darauf träufeln.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Lust auf Kürbis?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





2 Kommentare