Fruchtige Himbeer Kipferl mit gefriergetrockneten Himbeeren in pinkem Zucker.

Himbeer Kipferl

Was? Himbeeren im Winter? In Plätzchen? Moment, sind diese Plätzchen wirklich pink? Ja, ja, ja und nochmal ja! Ihr habt richtig gesehen: ich habe pinke Himbeer Kipferl gebacken. Sind die nicht einfach zauberhaft hübsch? Obwohl ich eigentlich kein „Mädchen“ bin und weder auf Pink noch auf Rüschen abfahre so komme ich trotzdem nicht umhin mich über diese farbenfrohen Plätzchen zu freuen. Und das Tollste: auf diese Idee brachte mich eine Leserin, die mir auf Instagram schrieb, dass sie jedes Jahr Fruchtkipferl mache. Grandiose Idee, die ich direkt umsetzen musste.

Und bevor ihr euch fragt, wie ich im Winter für Himbeeren Partei ergreifen kann – ich habe hier natürlich keine frischen Himbeeren verwendet sondern auf Fruchtpulver aus gefriergetrockneten Himbeeren zurückgegriffen. Eine geniale Erfindung wie ich finde. Diese Fruchtpulver bestehen zu 100% aus Früchten ohne zusätzliche Aromastoffe und, neben ihrem tollen Geschmack, kann man sie auch wunderbar als natürliche Farbstoffe nutzen.

Die Himbeer Kipferl schmecken so wunderbar fruchtig und sind, abgesehen von Zitronenplätzchen, geschmacklich eine tolle Abwechslung auf dem Plätzchenteller. Und dieses Pink – ich kann echt gar nicht aufhören mich über die Farbe zu freuen. Pinke Plätzchen auf dem Plätzchenteller. Einfach toll! Oder bin ich hier alleine mit meiner Freude über die Himbeer Kipferl? Bitte sagt mir in den Kommentaren, dass ich hier nicht alleine vor Freude im Dreieck springe.

Fruchtige Himbeer Kipferl mit gefriergetrockneten Himbeeren in pinkem Zucker.
Himbeer Kipferl
Kalorien: 35kcal

Zutaten

  • 210 g weiche Butter
  • 250 g Mehl
  • 100 g blanchierte und gemahlene Mandeln
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75 g Zucker
  • Abrieb einer Zitrone
  • 15 g Fruchtpulver (gefriergetrocknet)

Zum Wälzen:

  • 170 g Zucker
  • 5 g Fruchtpulver aus gefriergetrockneten Himbeeren

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt ca. 100 Himbeer Kipferl.
  • Verknetet alle Zutaten für den Teig miteinander. Aus einer etwa haselnussgroßen Menge rolle ich kleine Würstchen und forme daraus die hübschen pinken Himbeer Kipferl. Legt diese auf ein Blech und stellt sie nun für ca. 1 Stunde kalt bevor sie gebacken werden.
  • Heizt den Ofen auf 170°C Umluft vor und backt die Himbeer Kipferl darin für ca. 12 Minuten.
  • Währenddessen vermischt ihr Zucker und Fruchtpulver zum Wälzen miteinander und streut den Fruchtzucker über die frisch gebackenen und noch heißen Himbeer Kipferl. Der Teig ist nach dem Backen sehr empfindlich, daher sollten die Kipferl auch bestreut und nicht im Zucker gewälzt werden. Nach dem Abkühlen könnt ihr die Himbeer Kipferl ohne Probleme in eine Plätzchendose arrangieren.
  • Tipp: Wenn ihr keine Lust habt Kipferl zu formen könnt ihr auch einfach kleine Himbeer Brocken machen. Dazu rollt ihr den Teig in ca. 1,5 bis 2 cm dicke Teigstränge und schneidet von diesen ca. 2 cm dicke Stückchen ab. Die himbeer Brocken brauchen im Ofen dann ein paar Minuten länger, als die Kipferl: ca. 14 Minuten.
  • Fruchtpulver: ich verwende dieses hier >> KLICK*

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Kein Rezept mehr verpassen: Wenn Du möchtest, schicke ich Dir einmal wöchentlich eine Email mit den neuesten Rezepten.


Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Fruchtige Himbeer Kipferl mit gefriergetrockneten Himbeeren in pinkem Zucker.
Fruchtige Himbeer Kipferl mit gefriergetrockneten Himbeeren in pinkem Zucker.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Lust auf noch mehr Plätzchenrezepte?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept