Eierlikör selbst machen aus Eigelb, weißem Rum, Sahne, Vanille und Zucker. Ein wunderbares Geschenk aus der Küche.

Eierlikör selbst machen

Dieser Beitrag enthält Werbung und eine Verlosung meines selbst gestaltenen Wandkalenders mit Vistaprint.

Oh ich habe mich schon so lange auf diesen Tag gefreut, denn ich plane diesen Blogpost schon sehr lange. Ihr fragt euch nun sicherlich, wieso? Eierlikör selbst machen ist ja jetzt auch zeitlich nicht so aufwendig. Stimmt auch, aber das Besondere am heutigen Blogpost ist nicht das Rezept sondern das super tolle Gewinnspiel, denn ich verlose meinen selbst gestaltenen foodundco.de Wandkalender, in einer exklusiven Auflage von nur 5 Stück, an Euch.

Ich liebe es Wandkalender zu gestalten. Früher habe ich immer Fotokalender für meine Eltern und Familie gebastelt und seit mich die Digitalfotografie gepackt hat designe ich immer wieder Kalender. Für Freunde zum Geburtstag, oder an Weihnachten für meine Familie. Dieses Jahr seid ihr die Glücklicken und habt die Chance einen von 5 limitierten und exklusiven foodundco.de-Wankalendern zu ergattern.

Eierlikör selbst machen aus Eigelb, weißem Rum, Sahne, Vanille und Zucker. Ein wunderbares Geschenk aus der Küche.

Wie gestalte ich einen Wandkalender bei Vistaprint?

Nun, hier stand am Anfang zunächst die Ideenfindung. Wie und was soll auf meinem Kalender zu sehen sein? Einen Wandkalender für die Küche wollte ich machen mit meinen Bildern und auch Rezepten. Für jeden Monat ein saisonales Rezept, das Euch Lust auf das Nachkochen machen soll. Das schwierigste hierbei war tatsächlich die Entscheidung welches meiner über 1000 Rezepte auf dem Blog ich hierfür verwenden möchte. Aber gut, die Entscheidung fiel und so designte ich dann meine monatlichen Kalenderblätter. Ich hatte eine sehr spezielle Designvorstellung aus Bildern und Text und obwohl es bei vistaprint wirklich unzählige Wandkalender Vorlagen gibt, wo ihr bestimmt fündig werdet, habe ich mein Kalenderblatt einfach selbst entworfen.

foodundco.de Foto Wandkalender von Vistaprint
foodundco.de Foto Wandkalender von Vistaprint
foodundco.de Foto Wandkalender von Vistaprint

Die >> Wandkalender gibt es in drei Größen: Mini (A4 zwei Mal 16×21 cm), Klassisch A3 (zwei Mal 21×28 cm) und Groß A2 (zwei Mal 28×37 cm). Alle Kalender werden dann aufgeklappt und sind mit einer weißen Spiralbindung versehen. Zusätzlich kann man in die Kalender persönliche Meilensteine eintragen und mit Symbolen versehen wie z.B. einer Torte für Geburtstage oder Symbolen für Hochzeitstage uvm. Achja, ich habe meine Wandkalender natürlich in Groß A2 bestellt.

Nur schnell die Vorlage im richtigen Format angelegt und dann ging alles ganz schnell. Die fertigen Bilder habe ich einfach bei vistaprint.de hochgeladen, die Bilder den einzelnen Monaten zugeordnet und auf bestellen gedrückt. Das hat ca. 5 Minuten gedauert – einfacher gehts wirklich nicht.

Tja und dann?! Dann hieß es sehnsüchtig warten… es hat nur 4 Tage gedauert (ruckzuck), bis meine Bestellung da war und ich war so gespannt, wie meine Wandkalender aussehen! Und wisst ihr was? Ich bin ganz verliebt. Ich habe für meinen Wandkalender das hochwertige Hochglanzpapier in Premiumqualität (235 g/qm) ausgewählt, das die Farben der Fotos richtig schön leuchten lässt. Ein richtigschöner und hochwertiger Fotokalender, den ihr gewinnen könnt.

Habt ihr nun auch Lust kreativ zu werden? Dann schaut direkt mal auf vistaprint.de und gestaltet Tassen, Kalender, Weihnachtskarten und andere Fotogeschenke: persönlich und zu erschwinglichen Preisen. Es gibt viele Vorlagen, die man durch ein paar Klicks ganz einfach personalisieren kann. Ich finde ja z.B. die >> Notizblöcke ganz entzückend. Ein personalisierter To Do-Block – ist doch eine schöne Idee, oder?

Verlosung beendet

Gewinne einen exklusiven und auf 5 Stück limitierten foodundco.de Wandkalender mit meinen Bildern und Rezepten. Als besonderes Schmankerl wartet auf dich im Kalender ein bisher nicht veröffentlichtes Rezept für die Grillsaison. Um an der Verlosung teilzunehmen beantworte mir in den Kommentaren diese Frage:

Welches Fotogeschenk hast Du schon mal erhalten oder selbst verschenkt?

Das Gewinnspiel läuft ab sofort und bis einschließlich Montag, den 14.12.2020 um 23:59 Uhr. Für die Gewinnausschüttung benötigst Du eine Postadresse in Deutschland. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und von mir per Email benachrichtigt. Sollte sich der Gewinner binnen 48 Stunden nicht bei mir melden, wird der Gewinn neu ausgelost.

Welche Zutaten kommen in einen Eierlikör?

Eierlikör selbst machen aus Eigelb, weißem Rum, Sahne, Vanille und Zucker. Ein wunderbares Geschenk aus der Küche.

Nun kommen wir mal zum Eierlikör. Einige von Euch haben mich gefragt, ob ich nicht mal ein Rezept für einen selbstgemachten Eierlikör veröffentlichen könnte. „Aber bitte ohne Thermomix!“ Kein Problem, den habe ich nämlich gar nicht. 😉 Natürlich komme ich eurem Wunsch sehr gerne nach und präsentiere euch heute mein easy peasy Eierlikör selbst machen Rezept. Für mich besonders wichtig beim Eierlikör: er sollte schön cremig aber nicht zu fest sein. Eine leichte Vanillenote ist wichtig und: ich möchte die Vanillepünktchen im Likör sehen – das ist für mich ein Qualitätsmerkmal. Deshalb verwende ich auch eine frische Vanilleschote für den Likör ansatt Vanillezucker.

Wer das aber nicht mag, z.B. aus optischen Gründen, der kann natürlich auch auf einen Vanillezucker ausweichen. Für dieses Rezepte bräuchtet ihr dann ein Päckchen statt der Vanilleschote.

Im Netz findet man viele Rezepte für selbstgemachten Eierlikör. Eines haben dabei alle gemeinsam: Eigelb und Rum. Ob weiß oder braun – hier scheiden sich schon die Geister, obwohl die meisten Rezepte weißen Rum verwenden. Interessant wirds bei der Frage: Sahne oder Kondensmilch? Wer den Eierlikör mit Kondensmilch zubereitet erhählt wohl einen dickflüssigeren Likör, als wenn man Sahne nutzt. Wer es gerne noch weniger cremig mag kann natürlich auch auf Milch zurückgreifen. Und dann gibt es auch noch die Varianten in denen das Eigelb gar nicht erhitzt wird. Kann man machen, geht aber natürlich 1. auf die Haltbarkeit und 2. auf die Konsistenz. Denn wenn man die Sahne-Ei-Mischung nicht auf dem Wasserbad erhitzt bis man diese zur Rose abziehen kann, wird der Likör sehr viel weniger cremig bzw. eben flüssiger.

Eierlikör zu Ostern

Eierlikör selbst zu machen und zu verschenken ist natürlich auch für Ostern eine tolle Idee. Und dann würde ich euch raten: macht doch einfach die doppelte Menge, damit ihr selbst auch noch was vom lecker Likörchen habt. 😉

Eierlikör selbst machen aus Eigelb, weißem Rum, Sahne, Vanille und Zucker. Ein wunderbares Geschenk aus der Küche.
Eierlikör selbst machen
Kalorien: 85kcal

Zutaten

  • 3 Eigelb (vom M-Ei)
  • 10 cl weißer Rum
  • 150 g Sahne
  • 80 g Puderzucker
  • 1/2 Vanilleschote

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Flasche mit ca. 250 ml.
  • Kratzt das Mark der Vanilleschote aus und gebt es mit den Eigelben und dem Puderzucker in eine Schüssel. Schlagt diese Mischung nun schaumig.
  • Gebt die Sahne hinzu und rührt alles auf dem Wasserbad für ca. 4 Minuten. Wichtig ist, dass der Inhalt nicht zu heiß wird, da sonst das Eigelb gerinnt.
  • In Fahkreisen heißt das erhitzen auf dem Wasserbad bis zum richtig Punkt "zur Rose abziehen". Das bedeutet, wenn ihr einen Löffel in die Masse tunkt und dann auf die Unterseite des Löffels pustet entsteht ein Rosenmuster. Daran erkennt ihr, dass das Eigelb genau richtig erhitzt wurde.
  • Nehmt die Mischung vom Herd und rührt nun noch den Rum ein. Wer den Eierlikör gerne besonders stark mag, kann natürlich auch noch mehr Rum hinzugeben.
  • Haltbarkeit: Bewahrt den Eierlikör am Besten im Kühlschrank auf. Dort hält er sich auf jeden Fall 3 bis 4 Wochen.

Tipps zum Kreativ werden

  • Zimt: Wer einen weihnachtlichen Eierlikör mag kann noch eine Prise Zimt oder sogar Lebkuchengewürz hinzugeben.
  • Orange: Wer es lieber fruchtig mag, legt die abgeriebene Schale von einer Orange für 2 Tage im Rum ein, bevor dieser verwendet wird. Wichtig: seiht die Orangenschalen ab, bevor ihr den Rum in den Eierlikör gießt.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Eierlikör selbst machen aus Eigelb, weißem Rum, Sahne, Vanille und Zucker. Ein wunderbares Geschenk aus der Küche.

Lust auf selbstgemachte Liköre?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





24 Kommentare

  1. Lisa

    5 stars
    Hallo Tina.
    Das ist eine tolle Idee mit dem Kalender. Ich selber bestelle immer super schöne etiketten für meine Marmeladen bei vistaprint.
    Habe aber auch schon Kalender, Tassen, Blöcke, Flyer und Werbebanner gestaltet.
    Würde mich sehr über einen Kalender zu Weihnachten freuen.
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten.
    Lisa (candymobil)

  2. Bettina

    5 stars
    Liebe Tina,
    Dein Eierlikör sieht richtig lecker aus und vielen Dank für das einfache Rezept.
    Dein Wandkalender sieht auch richtig toll aus, ich würde mich sehr über den Gewinn freuen 🙂 Ich selbst verschenke jedes Jahr Fotokalender (seit unsere Tochter auf der Welt ist) und zu besonderen Anlässen auch mal Fotobücher.

    Liebe Grüße, Bettina

  3. Katrin Lausch

    5 stars
    Ich habe meiner Oma zwei Kalender mit Fotos aus unserem Garten zu jeder Jahreszeit sowie von meiner Dresdenreise (Architektur), sie wohnt in einem nahegelegenden Dorf, geschenkt. Ausserdem meiner Mutter eine Tasse für die Arbeit mit einer Fotocollage, die auf Wärme reagiert und erst dann die tabula rasa -Hülle mit Leben füllt. LG

  4. Theresa

    Hi Tina,

    Echt eine coole Idee mit dem Kalender. Den würde ich gern in meiner neuen Küche aufhängen ☺️
    Ich habe selbst schon Fotokalender verschenkt und ganz viele Fotobücher bekommen. Das sind immer schöne Andenken.

    LG
    Theresa

  5. Isabelle

    5 stars
    Was für ein toller Kalender
    Normalerweise bekomme ich immer von einer Freundin zu Weihnachten einen selbstgestalteten Kalender mit Fotos von ihren Reisen. Vor ein paar Tagen kam von ihr die Nachricht, dass es dieses Jahr leider keinen geben wird.
    Wünsche dir ein schönes Fest.

  6. Kathrin

    Liebe Tina,

    das ist ja heute wie Weihnachten! Ich freue mich gleich doppelt riesig!!! EInerseits versuche ich mich gerade an einem leckeren Weihhnachtskörbchen für meinen Papa mit allerlei Köstlichkeiten, an denen er sich post-24.12 im Homeoffice erfreuen kann. Darunter bisher Elisenlebkuchen, fairer Kaffee, Officekrams und jetzt Eierlikör!! Ich suche schon soooo lange nach einem Rezept von meinen Bloggern des Vertrauens ;D, das keine Liter Likör produziert, sondern nur ein Fläschchen.
    Und dann ist da noch dein wunderschöner Kalender!! Die Vorschau sieht wirklich traumhaft schön aus; ich würde mich jedenfalls unendlich darüber freuen! Ich liebe Geschenke, die an gemeinsame Stunden oder schöne Momente erinnern, deswegen habe ich gemeinsam mit meinem Bruder dieses Jahr meinen Eltern einen Foto-Adventskalender gestaltet. Darüber haben sie sich wahnsinnig gefreut und wir uns gleich mit.
    In dem Sinne wünsche ich einen schönen Donnerstag und schicke viele liebe Grüße aus Heidelberg!
    Deine Kathrin

  7. Stefanie

    Hi Tina,
    ich verschenke jedes Jahr zu Weihnachten Fotokalender und Fotobücher von den Erlebnissen des jeweiligen Jahres. Dein Rezeptkalender sieht super aus und würde sich perfekt in meiner Küche machen. LG und weiterhin eine tolle Adventszeit

  8. Sonja Stieper

    Ich bin ganz verliebt in den Kalender ich selbst habe für meine 3 Enkelkinder je ein Klappbüchlein gestaltet mit Fotos von besonderen Momenten mit Ihnen . Das haben sie zu Weihnachten letztes Jahr bekommen . LG Sonja

  9. Laurenz Schmid

    5 stars
    Ich habe ein Fotoalbum von meinem Küchenschlachtabenteuer in Hamburg. Und in den Eierlikör gehört für mich Eigelb, Puderzucker, Schlagsahne, Rum und Puderzucker

  10. Elke

    Hallo Tina,
    Dein Eierlikörrezept finde ich prima, werde ich noch als Geschenk aus der Küche herstellen für Weihnachten.
    Ich habe meinem Enkel ein Tischset mit Bildern von unserem gemeinsamen Urlaub fertigen lassen. Das nimmt er jetzt immer. Fotokalender mit Bildern gelungener Menüs verschenke ich dieses Jahr auch.
    Über deinen Kalender würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Elke

  11. Luna

    Liebe Tina,
    ich selbst mache jedes Jahr für meine Familien einen Jahresrückblick Fotokalender… der ist mittlerweile Pflichtgeschenk… Ich selber bekomme jedes Jahre einen historischen Stadtfotokalender aus meiner Heimatstadt, der dort für die Gemeinde gemacht wird. Aber einen Rezeptkalender hatte ich noch nicht und mal sehen ob sich das nun ändert… Liebe Grüße an Dich und Euch alle!

  12. Ute Lautenschläger

    5 stars
    Hallo liebe Tina,
    das erste Mal habe ich für meinen Mann zum 50. Geburtstag ein Fotobuch erstellt, es hat mir soviel Freude gemacht und dass er zu Tränen gerührt war, zeigte mir, es war DAS GESCHENK.
    Seit dem bastel ich ständig an allem herum, gestalte Einladungs- und Danksagungskarten, letztens half ich einer, meiner besten, Freundinnen bei der Gestaltung des Fotobuches, für ihren Mann, zum 50……
    Das Ergebnis ließ auch nicht zu wünschen übrig, auch hier kullerten die Tränen.
    Ein Kalender hat es noch nicht in mein Repertoire geschafft, aber ist mal eine tolle Geschenkidee.
    Hab einen schönen 3. Advent!
    Liebe Grüße Ute

  13. Birgit

    Hallo Tina, superschön, Dein Kalender!!!
    Ich bekomme seit Jahren einen Fotokalender von meinem Patenkind. Den habe ich auf dem Schreibtisch im Büro stehen und freue jeden Tag darüber.
    Ein Wandkalender von dir würde sich super in meiner Küche machen.

    LG Birgit

  14. Michaela

    5 stars
    Liebe Tina,
    dein Kalender sieht echt spitze aus! Ich greife vor allem in der Weihnachtszeit gerne zu Fotogeschenken. Meinen Eltern und Freunden schenke ich gerne Fotocollagen. Diese sind nicht nur persönlich, sondern lassen auch jeden in schönen Erinnerungen schwelgen und den Alltagsstress vergessen.
    Liebe Grüße und Frohe Weihnachten
    Michaela

  15. Marina

    5 stars
    Ich habe schon einiges verschenkt – Kalender, Schlüsselanhänger und ich mag auch gerne Duschgel mit Fotoetikett. Mein Mann ist öfter beruflich über Nacht weg und da finde ich das ganz nett, seit wir Eltern sind.

  16. Alina

    4 stars
    Die Anfwort auf die Frage weißer oder brauner Rum ist ganz klar, nämlich gar kein Rum und dafür 96% Alkohol, so schmeckt man nur noch die Eier und Vanille, also das was mqn haben will.

  17. Gert Remy

    Hallo,
    habe gerade mal das Rezept für Eierlikör angeschaut, also ich verrate jetzt mal mein Rezept:
    5 Eigelb
    1 Dose Kondenzmilch 10% 340 Gr.
    125 Gr. Puderzucker
    1/8 Ltr. 80% Strohrum.
    Puderzucker, Kondensmilch, Eigelb in einem schmalen hohen Behältnis mit Zauberstab (Quirlscheibe) ca. 2 Min. vermengen.
    Anschließend den Rum unter ständigen Rühren mit der (Quirlscheibe) langsam einfließen und ca. 4-5 Min. verquirlen.
    Das ergibt ca. 0,7 Ltr. Eierlikör, den lasse ich dann ca. 10 Tage stehen (nicht im Kühlschrank).
    Danach schmeckt mein Eierlikör sehr, sehr gut.
    Ich mache diesen Eierlikör schon seit über 20 Jahre nach diesem simplen Rezept, aber nur mit 80% Strohrum, ( mit anderen Rumsorten schmeckt er einfach nicht).
    Zum Abschluss, der Eierlikör steht bei mir nie im Kühlschrank und hält sich über Monate.
    MfG.
    Gert Remy

  18. Ines

    5 stars
    Tolles Rezept, super beschrieben, besonders der Trick mit dem Erpusten der Rose, das hat mir wirklich sehr gut geholfen.
    Ich habe problemlos die doppelte Menge gemacht, hatte aber nicht genug Sahne, habe dann 100g Vanilleeis genommen, auch sehr lecker und ich habe normalen Zucker genommen, war auch kein Problem, hat alles super geklappt, wird aber erst beim Odterbrunch probiert.. Ach ja, damit sich der normale Zucker besser auflöst, habe ich 2 ganze Eier reingemacht und 4 Eigelb.
    Es ist sind 900ml Likör geworden!
    Liebe Grüße
    Ines

  19. Jaworski Regine

    Hallo, können Sie mir einenTipp geben wie der Eierlikör sein schönes tiefes „GELB“ bekommt?? Ihr Eierlikör schmeckt sehr lecker….Nur hat er leider ein bißchen eine weißliche Farbe.
    MfG
    Regine Jaworski

    1. Tina

      Hallo Regine,
      die Farbe kommt alleine von den Eigelben. Hier gilt: je besser die Qualität der Eier, desto dunkler ist das Eigelb. Also: nur Bio-Eier bzw. Eier aus ökologischer Erzeugung kaufen.
      Viele Grüße,
      Tina