Blaubeerkuchen mit Eierlikör in hellblauer Keramikform.

Blaubeerkuchen mit Eierlikör

Am Wochenende war ich bei strömende Regen im Wald Blaubeeren pflücken. Eigentlich wollten wir ja Pfifferlinge sammeln, haben aber nichts gefunden und so habe ich mich kurzerhand an die Heidelbeersträucher gemacht. Der Waldboden ist nämlich komplett damit übersäht. Und nachdem ich dann 1 Stunde lang den Boden abgesammelt habe, hatte ich dann auch genug Heidelbeeren für meinen Blaubeerkuchen mit Eierlikör parat. Habt ihr denn schon mal Waldheidelbeeren gesammelt und gegessen? Ich sage Euch: der Geschmack ist mit gekauften Kulturheidelbeeren nicht zu vergleichen.

Die Waldheidelbeeren sind kleiner als die Kulturheidelbeeren und voller im Geschmack. Ähnlich wie bei den Walderdbeeren im Vergleich zu denen aus dem Supermarkt. Obwohl ich ja am aller liebsten Schokobrownie mit Blaubeeren esse, dachte ich, backe ich lieber einen Kuchen in dem man die Blaubeeren auch erkennen kann. *lacht* Und so habe ich mich kurzerhand dazu entschieden meinen Eierlikör Gugelhupf zu einem Blaubeerkuchen mit Eierlikör umzufunktionieren. Das Wichtigste dabei: man braucht mehr Mehl und weniger Flüssigkeit, denn die Beeren machen den Kuchen sonst total gabschig und matschig. Und das wollte ich natürlich nicht.

Das Experiment ist auf jeden Fall gegelückt und nachdem ich Euch den Kuchen in meiner Instastory gezeigt hatte, wolltet ihr auch unbedingt das Rezept haben. Also: hier ist es, viel Spaß beim Nachbacken!

Blaubeerkuchen mit Eierlikör in hellblauer Keramikform.
Blaubeerkuchen mit Eierlikör

Zutaten

  • 5 Eier (Größe L)
  • 190 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 220 g Rapsöl raffiniert
  • 200 ml Eierlikör
  • 1 Pck. Backpulver
  • 300 g Mehl
  • 250 g Blaubeeren

Zubereitung

  • Die angegebene Menge reicht für eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm. Ich habe den Teig auf zwei kleinere Formen aufgeteilt.
  • Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor.
  • Schlagt Zucker, Salz und Vanillezucker zusammen mit den Eiern schaumig und rührt dann das Öl und den Eierlikör unter. Zuletzt Mehl und Backpulver unterrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Gießt den Teig in eure Springform. Die Blaubeeren gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und den Blaubeerkuchen mit Eierlikör dann für ca. 50 Minuten backen. Falls ihr den Teig, so wie ich, aufteilt in kleine Formen, wie z.B. eine Tarteform, reichen 30 Minuten Backzeit aus.
  • Zuletzt bestäube ich den Blaubeerkuchen noch mit etwas Puderzucker.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Ein Stück Blaubeerkuchen mit Eierlikör auf hellgrauem Kuchenteller.
Blaubeerkuchen mit Eierlikör in hellblauer Keramikform.
Blaubeerkuchen mit Eierlikör in hellblauer Keramikform.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




7 Kommentare zu „Blaubeerkuchen mit Eierlikör“

  1. Hallo,
    tolle Webseite und super Rezepte!!!
    Mit was könnte man die 200ml Eierlikör in diesem Rezept ersetzen um es auch kindertauglich zu backen? …denn, wir lieben Heidelbeeren!!!
    Viele Grüße
    Anna

  2. 5 stars
    Der Blaubeerkuchen mit Eierlikör ist super lecker und vor allem schnell und einfach gebacken. Der Teig ist sehr saftig, auch wenn der Fruchtanteil nicht so hoch ist. Der Kuchen wird in Kürze wieder gebacken 🙂
    Den weißen Zucker habe ich durch braunen Zucker ersetzt, geschmacklich top.

  3. Hallo, der Kuchen sieht so lecker aus, könnte ich ihn auch mit gefrorenen Wildheidelbeeren oder Himbeeren backen?? Ich hab soeben deine Seite entdeckt ..bin begeistert und werde weiter stöbern Liebe Grüße!

Scroll to Top