Coconut Roti Indisch Asiatisch Sri Lanka Fladenbrot Pfanne einfach schnell Feierabend vegan lactosefrei

Sri Lanka | Coconut Roti

Kennt ihr Coconut Roti? Ich habe diese das erste Mal Anfang des Jahres bei Freunden gegessen, die mir zum Geburtstag einen Sri Lankischen Abend geschenkt haben. Sie waren kurz vorher in Sri Lanka im Urlaub und total begeistert von der dortigen Küche und vor allem von den Coconut Roti.

Ob zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen die Fladenbrot aus Kokosraspeln und Mehl gibt es dort zu jeder Tages- und Nachtzeit: zu Salaten, Curry oder einfach pur.

In Sri Lanka, so erzählten es uns unsere Freunde Annika und Bernd, werden die Coconut Roti eher etwas dicker ausgebraten. Aber: wenn ihr gerne knusprige Fladen mögt, könnt ihr diese natürlich auch einfach dünner ausrollen.

Wir haben die Coconut Roti zuletzt zu einem fantastischem Sri Lankischen Brathähnchen mit Gotu-Kola-Sambol und karamellisierten Limetten und zu Ambul Thiyal, einem Fisch Curry aus Sri Lanka, gegessen. Die leichte Kokosnote passt einfach toll zu den fruchtigen Aromen der Tropenküche.

Das beste an den veganen Fladenbroten? Sie bestehen aus nur 4 Zutaten, die ihr eh immer zu Hause habt, und sind in wenigen Minuten zubereitet. Viel einfacher als ein Reis zum Curry zu kochen und ganz ehrlich: auch geschmacklich viel spannender und auch einfach mal was anderes.

In Sri Lanka isst man die Cocnut Roti übrigens auch zum Frühstück – ich kann mir, auch wenn ich es noch nicht probiert habe, sehr gut vorstellen, dass eine fruchtige Marmelade ganz vorzüglich auf den Coconut Roti funktioniert.

Sri Lanka | Coconut Roti

Zutaten

  • 100 g Kokosrapseln
  • 160 ml Wasser
  • 130 g Mehl
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Gebt das Wasser zu den Kokosraspeln und lasst diese ca. 10 Minuten quellen.
  • Verknetet dann die Kokosraspeln mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig, der gerade nicht mehr an den Händen klebt. Evtl. braucht ihr noch etwas Mehl, je nachdem welche Kokosraspeln ihr verwendet und wieviel Wasser diese aufnehmen.
  • Formt den Teig einfach mit den Händen zu kleinen Fladen und backt diese in einer Pfanne in sehr wenig Öl (max 1 TL) von beiden Seiten an.
  • Die Coconut Roti sind fertig, wenn die Fladen teilweise fast schwarz sind.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




10 Kommentare zu „Sri Lanka | Coconut Roti“

  1. 5 stars
    Liebe Tina!

    Vielen Dank für das Rezept der Rotis 🙂

    Wir sind erst seit kurzem aus Sri Lanka zurück und die Rotis haben es vor allem mir angetan…

    Ich habe dein Rezept mit fein längst geschnittener Zwiebel (die Singhalesen machen es mit roter Zwiebel) erweitert… wahlweise auch mit Knoblauch…

    Ich esse die gerne mit Dahl Curry, in Sri Lanka werden diese mit scharfem Sambol (vlt kannst Du diese als Rezept auch Posten :)) gegessen…

    Ich danke Dir noch Mals sehr…das Rezept der Rotis ist sehr authentisch!

    Liebe Grüße
    Eugen

    1. Lieber Eugen,

      es freut mich sehr, dass Dir die Rotis so gut geschmeckt haben und finde deine Idee, diese mit roten Zwiebeln zu verfeinern wirklich genial!
      Das Gotu-Kola-Sambol habe ich auch schon auf dem Blog veröffentlicht – hast Du das schon entdeckt? Hier der Link zum Rezept >> https://www.foodundco.de/sri-lanka-brathaehnchen-mit-limetten-gotu-kola-sambol-und-coconut-roti/ oder meinst du etwas anderes?

      Liebe Grüße,
      Tina

  2. 5 stars
    Ich war auch schon auf Sri Lanka mir hat das Essen ebenfalls sehr gut geschmeckt.. Alles frisch und mit wenigen Zutaten. nach dem aryuvedischem Prinzip. Einfach köstlich.
    Danke für dein Rezept ich mag es auch in sie süße Richtung mit Nüssen oder Trochenobst und einen Joghurt Dip.
    L G Simone

  3. Tina ( eine andere )

    Hallo Tina,
    Werden die denn auch fluffig oder eher hart?
    Ich wollte sie auf der Feuerplatte ausbacken
    Dazu Thunfisch und Gebackene Ananas mit Frühlingszwiebeln und Chili.
    LG Tina

    1. Liebe Tina,
      die Coconut Roti sind nicht fluffig. Hart aber auch nicht. Ich würde sie von der Konsistenz her mit Pfannenbroten oder Smörrebröd vergleichen. Wenn du sie fluffig magst, kannst Du aber auch einfach Backpulver zum Teig geben. 2 TL auf die Menge lassen den Teig sicherlich schön aufgehen, wenn du das magst.
      Deine Rezeptidee mit dem Thunfisch und der Ananas klingt klasse!
      Liebe Grüße,
      Tina

  4. 5 stars
    Hallo Tina,
    ein tolles uns super leckeres Rezept.
    Unsere letzter Urlaub vor Corona verbrachten wir in Sri Lanka, daher kannte ich die Kokos Roti bereits und war erstaunt, wie einfach sie zu machen sind.
    Danke Dir!
    LG Bettina

Scroll to Top