silvester glücksschweinchen hefegebäck schweine glück neujahr nussfüllung glücksbringer geschenke aus der küche

Glücksschweinchen

Silvester und der neue Jahresanfang rücken näher. Passend dazu habe ich es nun endlich geschafft euch meine feinen Glücksschweinchen zu zeigen. Schon seit vielen Jahren backen meine Mama und ich diese kleinen Leckerbissen und verschenken sie an unsere Liebsten.

Gefüllt sind sie mit gemahlenen Nüsse und Marzipan. Damit halten sie auch ein paar Tage und können wunderbar für Silvester/Neujahr vorbereitet werden.

Mit diesem Post verabschiede ich mich für dieses Jahr bei Euch. Ich wünsche euch ein tolles Silvesterfest im Kreise eurer Liebsten und wünsche Euch einen tollen Start ins neue Jahr.

Glücksschweinchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 1050 g Mehl
  • 500 ml lauwarme Vollmilch
  • 120 g Zucker
  • 120 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 60 g frische Hefe
  • Prise Salz
  • Abrieb von zwei Bio-Zitronen

Für die Nussfüllung:

  • 150 g Zucker
  • 300 g gemahlene Nüsse gemischt
  • 200 g Marzipan
  • 5 Eiweiß

Zum Bestreichen vor dem Backen:

  • 6 Eigelb

Zum Verzieren nach dem Backen – Äuglein:

  • 1 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
  • 2 Stückchen Zartbitter Schokolade
  • oder
  • 20 g weiße Schokolade
  • 2 Stück Zartbitterschokolade

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt ca. 35 bis 40 Glücksschweinchen.
  • Löst die Hefe und den Zucker in der lauwarmen Milch auf und stellt die Mischung an einen warmen Ort (bei mir ist das die Heizung). Lasst sie dort solange stehen bis sich an der Oberfläche Schaum bildet (das ist ein Zeichen dafür, dass die Hefe aktiv ist).
  • Gebt die restlichen Zutaten für den Teig in eine große Schüssel und gießt die Hefe-Milch dazu. Alles gut miteinander verkneten und an einem warmen Ot für ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Vermischt die Zutaten für die Nussfüllung miteinander und stellt sie beiseite.
  • Trennt das Ei für die Verzierung und gebt das Eigelb zu den anderen Eigelben. Verquirlt die Eigelbe miteinander.
  • Rollt den Teig ca. 2 bis 3 mm dick aus und stecht pro Schwein zwei Kreise mit Durchmesser 8 cm aus und zwei Kreise mit 4 cm Durchmesser. Mit einem dicken Strohalm könnt ihr die Nasenlöcher aus einem der kleinen Kreise ausstechen. Den anderen kleinen Kreis halbiert ihr, aus diesem werden die Öhrchen geformt.
    silvester glücksschweinchen hefegebäck schweine glück neujahr nussfüllung glücksbringer geschenke aus der küche
  • Nun gebt ihr auf einen der großen Kreise ca. 2 TL Nussfüllung, streicht den Teig drumherum mit Eigelb ein und klebt den zweiten großen Kreis darauf. Bestreicht die Oberfläche mit Eigelb, klebt die Schnauze und die Öhrchen darauf und bestreicht auch diese nochmals mit Eigelb.
    silvester glücksschweinchen hefegebäck schweine glück neujahr nussfüllung glücksbringer geschenke aus der küche
  • Heizt den Ofen auf 180 °C Umluft vor (200 °C Ober-/Unerhitze) und backt die Schweinchen für ca. 12 Minuten.
  • Schlagt das Eiweiß für die Äuglein steif und gebt dann den Puderzucker hinzu und rührt solange, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. ODER: Statt dessen könnt ihr auch einfach weiße Schokolade schmelzen, dann sind die Äuglein zwar nicht so reinweiß, aber ihr habt zumindest keine Reste übrig.
  • Nach dem Abkühlen spritzt ihr die Äuglein auf die Glücksschweinchen und malt, sobald diese angetrocknet sind, mit der Zartbitterschokolade noch die schwarzen Pünktchen auf.

Lasst es euch schmecken und feiert einen tollen Start ins neue Jahr, eure Tina.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




6 Kommentare zu „Glücksschweinchen“

  1. Tolles Rezept! Die gab es immer bei meiner Mutter in den 80igern zu Neujahr. Aus dem ungeschlagen besten braunen Backbuch von G und U.

  2. 5 stars
    Tolle Schweinchen, habe sie gestern gebacken und heute die Augen fertiggestellt, dafür habe ich ein Essstäbchen aus Holz benutzt. Man könnte noch überlegen, eine 1-Cent-Münze in einem Schweinchen zu verstecken, als besonderer Glücksbringer für die Person, die es bekommt 🙂
    Habe mich leider nicht getraut 2 TL Füllung reinzumachen, sondern jeweils einen üppig gehäuften genommen. So blieb Füllung übrig.

    Drückt ihr die Schweinchen, sobald der „Deckel“ drauf ist noch etwas flach?
    Liebe Grüße und danke für das leckere Heferezept mit Zitrone , der Teig schmeckt ganz toll.

    1. Was für eine schöne Idee mit der Münze. Das überlege ich mir für nächstes Jahr.

      Ja genau, ich drücke die Schweinchen ein bisschen flach, damit sie nicht zu rund aussehen.

      Liebe Grüße,
      Tina

  3. 5 stars
    Superlecker, gabs an Silvester 🙂
    Ein paar habe ich eingefroren – und sie schmecken auch wieder aufgetaut noch sehr gut. Für die Füllung habe ich Walnüsse genommen.
    Danke für das Rezept!

Scroll to Top