Donauwelle mit Erdbeeren auf schwarzem Kuchengitter und blauem Holztisch. #erdbeeren #schokolade #kuchenbacken

Donauwelle mit Erdbeeren

Es ist wieder Zeit für eine Global Food Challenge zusammen mit meiner Freundin Ina und passend zum Wonnemonat Mai haben wir uns das Thema Erdbeerkuchen ausgesucht. Mir war sofort klar was ich backen möchte: eine Donauwelle mir Erdbeeren, also eine Erdbeerwelle.

Die Erdbeersaison kann ich persönlich immer kaum erwarten, die Sammelnussfrucht ist nämlich mein zweitliebstes Obst direkt nach den Kirschen. Und da es eigentlich nie genug Erdbeerkuchenrezepte gibt, dachte ich: „Ich werfe noch ein weiteres in den Ring!“

Marmorkuchen trifft auf Erdbeeren und eine sahnige Quarkcreme. Überzeugt euch dieser Slogan eigentlich schon oder muss ich noch mehr sagen? Meine Freunde, denen ich den Kuchen „zum Fraß vorgeworfen habe“ (ok, das klingt jetzt etwas heftig) also ich meine, meine Freunde, die in den Genuss dieser leckeren Donauwelle mit Erdbeeren kamen, waren ganz aus dem Häuschen und haben sich riesig über den leckeren, saftigen und fruchtigen Kuchen gefreut. Bei meiner lieben Ina von inaisst.de findet ihr heute übrigens einen >> Tres Leches Cake – Dreierlei Milchkuchen mit Erdbeeren.

Global Food Challenge Logo #GlobalFoodChallenge leckerundco inaisst Foodblogger Foodie Blogger Nürnberg Kiel Ottawa
Donauwelle mit Erdbeeren
Kalorien: 320kcal

Zutaten

Für den Marmorkuchen:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 380 g Mehl
  • Abrieb einer Zitrone
  • 4 cl Milch
  • 20 g Kakaopulver

Für die Erdeer-Sahne-Creme:

  • 300 g frische Erdbeeren
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • 250 g Quark (20%)
  • 200 g Schlagsahne

Für die Glasur:

  • 200 g Zartitter Kuvertüre (oder Vollmilch)
  • 2 TL Kokosöl

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt einen Blechkuchen für ein Standard Backblech von ca. 30×40 cm.
  • Schlagt die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig und gebt dann die weiche Butter hinzu. Rührt auch diese schaumig. Dann kommen Mehl, Backpulver und Zitronenabrieb hinzu. Verrührt alles zu einem glatten Teig. Die Hälfte dieses Teiges streicht ihr nun auf euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Den restlichen Teig verrührt ihr mit Kakaopulver und Milch und streicht diesen auf den hellen Teig. Achtet darauf, dass der Teig gleichmäßig verteilt ist.
  • Im vorgeheizten Backofen nun bei 185°C Umluft für 25 Minuten backen und auskühlen lassen.
  • Schlagt die Sahne steif. Verrührt den Quark mit dem Zucker und der Vanille. Schneidet die Erdbeeren klein und verrührt sie mit dem Quark. Hebt zuletzt die Sahne unter. Streicht die Creme auf den ausgekühlten Kuchen und stellt ihn in den Kühlschrank. Nach ca. 1 Stunde könnt ihr glasieren.
  • Dazu schmelzt ihr die Kuvertüre zusammen mit dem Kokosöl und streicht diese Mischung auf die Creme. Mit einer Gabel könnt ihr das wellenförmige Muster erzeugen.
  • Tipp Ihr solltet den Kuchen nach und nach glasieren, weil durch die kalte Creme die Schokolade zu schnell fest würde. Daher: 1/3 vom Kuchen glasieren, Wellenmuster einbringen und dann das nächste Drittel.
  • Stellt den Kuchen kalt. Im Kühlschrank hält sich die Donauwelle mit Erdbeeren 3 Tage.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Lust auf Erdbeeren?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





7 Kommentare

  1. Ina

    5 stars
    Liebe Tina,

    ich kann die Donauwelle förmlich schmecken – eine köstliche Idee. Da würde ich heute Nachmittag gleich ein Stückchen nehmen. 🙂

    Drück dich,
    Ina

  2. Thorsten

    5 stars
    Die Erdbeerwelle ist echt lecker aber für die Füllung/Quarkcreme muss man min. die doppelte Menge an Quark/Sahne rechnen bei einem Standard Backblech!
    Damit es fast wie eine klassische Welle wird!

    1. Tina

      Freut mich sehr, dass Dir die Erdbeerwelle so gut geschmeckt hat.
      Wirklich? Ich mag meine Donauwelle immer nur mit einer dünnen Schicht Creme unter der Schokolade. Aber: die Creme Menge zu erhöhren ist ja zum Glück ganz easy und kann jeder nach seinem eigenen Geschmack.

      Liebe Grüße,
      Tina