Bärlauch Frikadelle Bulette Fleischpflanzerl Bratling bunter Kartoffelsalat Spargel Radieschen Karotten Kohlrabi Frühling einfach fränkisch traditionell bayerisch

Bärlauchfrikadellen mit buntem Kartoffelsalat

Der Frühling öffnet seine Tore und mit ihm erhalten viele leckere Gemüse wieder Einzug in meine Küche. Ganz frisch hinzu gekommen ist bei mir in letzter Zeit, neben dem Bärlauch, der Kohlrabi. Das Tollste an diesem Gemüse ist für mich die Tatsache, dass er sowohl roh als auch gekocht super lecker schmeckt. Klar, ausserdem ist momentan Bärlauchzeit und so war ziemlich schnell klar dass ich diese beiden Neuzugänge in einem Gericht verarbeiten möchte: Bärlauchfrikadellen mit buntem Kartoffelsalat.

Bärlauchpesto habe ich schon auf dem Blog und auch als Füllung in Quiche und in Pasta habe ich ihn schon verkocht. Warum also nicht mal den Bärlauch in einer Frikadelle verarbeiten? Weil ich ausserdem zu Frikadellen am aller liebsten Kartoffelsalat esse kombinierte ich beides miteinander. Eine Bärlauch Frikadelle mit einem buntem Kartoffelsalat voll mit frischem Frühlingsgemüse.

Ich finde ja bunte Teller schmecken besonders gut und so war es für mich auch nicht überraschend, als mein Liebster und meine Mum auch direkt gute Laune hatten, als ich ihnen diesen Teller servierte.

Bärlauchfrikadellen mit buntem Kartoffelsalat

Zutaten

Für den bunten Kartoffelsalat:

  • 800 g Kartoffeln
  • 1 kl. Kohlrabi
  • 100 g Möhren
  • 200 g grüner Spargel
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Distelöl
  • 50 ml Aceto Balsamico Bianco
  • 40 ml Wasser
  • 4 – 5 TL Salz
  • 1 EL Zucker (ca. 10 g)

Für die Bärlauchfrikadellen:

  • 700 g Hackfleisch gemischt
  • 1 große Gemüsezwiebel (ca. 350 g)
  • 1 Bund Bärlauch
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
  • 100 g Roggen Vollkornmehl
  • 2 Eier
  • 2 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • ca. 100 ml Öl zum Braten der Frikadellen

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt gute 4 Portionen, wobei für jede Person 2 Frikadellen eingeplant sind.

Bunten Kartoffelsalat zubereiten

  • Kocht die Kartoffeln in einem Topf mit Salzwasser gar und pellt sie anschließend.
  • Schneidet das restliche Gemüse in mundgerechte Stücke.
  • Bringt wieder Salzwasser in einem Topf zum kochen und blanchiert das
    Gemüse. Gebt zuerst den Kohlrabi, 2 Minuten später die Karotten und
    weitere 3 Minuten später den grünen Spargel hinzu. Lasst nun noch ca. 3
    Minuten köcheln und schreckt das Gemüse dann direkt in kaltem Wasser ab.
    So stoppt ihr den Garprozess und ebenso bleiben die satten Farben des
    Gemüse erhalten.
  • Verrührt die Zutaten für das Salatdressing (Essig, Öl, Wasser, Salz,
    Zucker) miteinander und gebt das Gemüse und die in Scheiben
    geschnittenen Kartoffeln hinzu.
  • Schneidet die Frühlingszwiebeln und die Radieschen in Scheiben und gebt
    diese ebenfalls noch zum Salat. Lasst den Salat für mindestens 1 Stunde
    durchziehen und schmeckt ggfs. nochmals mit Salz ab.

Bärlauchfrikadellen

  • Hackt den Bärlauch fein und schneidet die Zwiebeln in feine Würfel.
    Verknetet diese zusammen mit dem Hackfleisch, Mehl, Eiern, Salz, Pfeffer
    und Parmesan zu einer homogenen Masse.
  • Aus dieser Masse formt ihr nun 8 Bärlauchfrikadellen.
  • Bratet diese in einer Pfanne im Öl von beiden Seiten an. Ich brate auf
    Stufe 12 von 14. Bis die Frikadellen gar sind dauert es gut und gerne 15
    bis 20 Minuten.
  • Serviert die Bärlauchfrikadellen mit buntem Kartoffelsalat.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Bärlauch Frikadelle Bulette Fleischpflanzerl Bratling bunter Kartoffelsalat Spargel Radieschen Karotten Kohlrabi Frühling einfach fränkisch traditionell bayerisch
Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





2 Kommentare

  1. Ella

    5 stars
    Liebe Tina,
    vielen Dank für das tolle Rezept. Vor allem vom Salat bin ich ganz hin und weg, weil er so ein tolles Aroma hat und perfekt für meine Mittagspause im Büro ist.
    Ich probiere wahnsinnig gerne Deine Rezepte aus, nur meistens sind sie aufgegessen, bevor ich ein Foto für Insta machen konnte 🙂
    Toll wie Du das alles machst und vielen Dank, dass wir Deine Rezepte nutzen dürfen. Heute Abend gibt es Dein Ginger Chicken Curry, da freue ich mich schon drauf 🙂
    Liebe Grüße aus Lübeck von Ella

    1. Tina

      Liebe Ella,
      ich freue mich wahnsinnig über dein Kompliment! Wenn meine Rezepte nachgekocht und für gut befunden werden ist das für mich das größte Lob!

      Liebe Grüße,
      Tina