Zitrone-Mohn-Taler - köstliche Weihnachtsplätzchen mit Frischekick auf hellem Porzellanteller.

Zitrone-Mohn-Taler

Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD.

Heute habe ich super leckere Zitrone-Mohn-Taler für Euch, die ich mit den feinen bio Backzutaten von ALDI SÜD gebacken habe. Passend zu unserer diesmonatigen Bloggerchallenge „Auf die Plätzchen, fertig, los!“ dürfen wir uns nämlich köstlichste Plätzchenrezepte für Euch ausdenken. Für mich wahr schnell klar, dass ich etwas Frisches und Fruchtiges für den Plätzchenteller kreieren möchte. Bisher findet ihr bei mir übrigens schon 45 feine Plätzchenrezpte und heute kommt ein weiteres hinzu.

Weil die meisten Weihnachtsplätzchen mit Nüssen, Vanille, Zimt oder Schokolade zubereitet werden wollte ich diesmal etwas ganz anderes machen. Zitronig sollten die Plätzchen schmecken und damit einen Ausgleich auf dem Plätzchenteller bilden. Weil ausserdem Mohn einfach immer lecker schmeckt entschied ich mich für diese fein-mürben Zitrone-Mohn-Taler. Meine Freunde sind übrigens schon total begeistert, denn sie durften meine neuen Plätzchenkreationen schon vortesten.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit gibt es bei ALDI SÜD zusätzliche bio Zutaten, die das bio Backsortiment erweitern. Dieses Jahr z.B. der geriebene Mohn und das bio Weinsteinbackpulver. Hier lege ich mir dann gerne direkt einen Vorrat für das kommende Jahr an. Wie ihr wisst, backe ich sehr gerne und sehr viel und da freue ich mich natürlich, wenn ich tolle Produkte in bio-Qualität zu einem unschlagbaren Preis bei ALDI SÜD kaufen kann. Mein Liebster schüttelt dann immer den Kopf, wenn ich mit Tüten voller Backzutaten nach Hause komme. Ich bin halt ein Hamster *lacht*.

bio Backzutaten von ALDI SÜD

Für mein Rezept verwende ich von ALDI SÜD die bio Eier, bio Weizenmehl, frische bio Zitronen, bio Butter, bio Mohn, Zucker, Puderzucker. Auch, wenn es gerade nicht zu diesem Rezept passt, aber ich kaufe z.B. immer die bio Mandeln, bio Haselnüsse und bio Walnüsse, röste sie im Ofen und mahle sie dann ganz frisch in meinem Mixer, wenn ich backen möchte. So lecker! Ich habe dieses Jahr zum aller ersten Mal fertig geriebene Zitronenschale probiert, weil das bio Produkt von ALDI SÜD nur aus gefriergetrockneten Zitronenschalen und Zitronenöl besteht. Kein Zucker und keine weiteren Aromastoffe finden sich darin. Und ich muss sagen: geschmacklich bin ich wirklich verblüfft. Ich hätte nicht gedacht, dass man mit einem solchen „Fertigprodukt“ Zitronenaroma in ein Gebäck bekommt. Aber, es geht! Trotzdem: frisch abgeriebene Zitronenschale ist viel intensiver und schmeckt natürlich auch viel frischer. Im direkten Vergleich verliert das Tütchen natürlich immer gegen das frische Produkt. D.h. für ein Gebäck, bei dem es vorrangig um den Zitronengeschmack geht würde ich auf jeden Fall zur frischen Zitrone greifen, aber wenn die Zitrone nur ein Nebendarstellen ist, kann das Tütchen eine Alternative sein. Ich werde sicherlich auch weiterhin lieber zur frischen Frucht greifen, ich habe mir aber trotzdem ein paar Päckchen für den Vorrat gekauft, falls ich spontan am Sonntag Abend backen will und dann keine Orange oder Zitrone zur Hand ist. Ja, als Orangenabrieb gibts das nämlich auch.

Moser Roth Feine Schokokugeln

Kennt ihr eigentlich schon die feinen Schokokugeln von Moser Roth von ALDI SÜD? Ich lege diese gerne mit auf den Plätzchenteller – für die extra Schokodröhnung. Meine Lieblingssorte sind die blauen Kugeln: crunchy Hazelnut Cream.

Zitrone-Mohn-Taler
Kalorien: 25kcal

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Butter (weich, zimmerwarm)
  • 330 g Weizenmehl
  • 60 g geriebener Blaumohn
  • 1 Ei (M)
  • Abrieb einer Zitrone
  • 125 g Zucker
  • Prise Salz

Für die Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • 2 cl Zitronensaft

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 2 Bleche.
  • Verknetet alle Zutaten für die Plätzchen miteinander zu einem glatten Teig und schlagt diesen in Frischhaltefolie ein. Lasst ihn dort nun für ca. 1 Stunde ruhen.
  • Rollt den Teig dann auf einer bemehlten Oberfläche 5 mm dick aus und stecht Plätzchen aus.
  • Backt diese im vorgeheizten Backeofen bei 160°C Umluft für 12 Minuten backen. Lasst die Plätzchen anschließend abkühlen.
  • Verrührt Puderzucker mit Zitronensaft zu einer Glasur und bestreicht die Plätzchen damit. Die Plätzchen sollten mindestens 1 Woche in der Plätzchendose durchziehen, bevor ihr sie esst.

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Seid ihr neugierig, was sich meine Blogger Kollegen für Euch zum Thema Plätzchen ausgedacht haben? Dann klickt Euch durch:

>> … what Ina loves
>> Tulpentag
>> Freiknuspern
>> Graziellas Foodblog
>> MALTES KITCHEN
>> blumigleben

Lust auf Weihnachtsplätzchen?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





3 Kommentare

  1. Doris

    5 stars
    Ich bin Mohnfan… Danke, für das tolle Rezept. Meine Plätzchen sehen genauso aus wie auf dem Foto. Sie sind trotz Zuckerguss nicht zu süß. Volle 5 Punkte