Thunfisch Tataki auf orientalischem Linsensalat mit Blutorange, Granatpapfel und Minze.

Thunfisch mit orientalischem Linsensalat

Dieser Beitrag enthält Werbung für ESCAL.

Heute bekommt ihr von mir ein Rezept für köstlichen weißen Thunfisch mit orientalischem Linsensalat. Voll gepackt mit köstlichen Aromen, bunten Farben und damit perfekt geeignet für den bald nahenden Valentinstag. Neben Minze und Granatapfel machen es sich auch noch feinste Blutorangen in diesem köstlichen Salat gemütlich. Also mal ehrlich, sieht das nicht wunderschön aus? Diese bunten Farben? Und oben drauf ein leuchtend gelber Thunfisch… moment gelb?!

Ja richtig! Ich habe den weißen Thunfisch in einer Pfanne mit reichlich Kurkuma gebraten und dieser gibt dem Fisch diese tolle Farbe ohne zu viel vom Aroma zu übertönen. Deshalb würde ich z.B. einen Thunfisch auch nicht in Currypulver braten. Zu intensiv, das wäre ja schade um den guten Fischgeschmack.

Fisch von ESCAL Seafood

In diesem Jahrist dies nun mein zweites Rezept mit dem köstlichen Fisch von: ESCAL Seafood. Die französische Firma hat sich ganz dem nachhaltigen Fischgenuss verschrieben und bietet viele verschiedene Fischspezialitäten tiefgefroren an, deshalb passt ESCAL auch perfekt zu mir. Was mich sofort an ESCAL überzeugt hat, war nämlich die Firmenphilosophie: so werden z.B. kritische Fangzonen und gefährdete Arten vermieden. ESCAL Seafood arbeitet vor allem mit MSC-zertifizierten Fischereien zusammen. Und es finden sich sogar einige Bio zertifizierte Produkte im Sortiment.

Esst mehr Fisch!

Die Produktpalette ist riesig. Von ganzen Fischen, über Seafood bis hin zu Garnelen finden Fischliebhaber hier alles, was das Herz begehrt. Ganz besonders großartig: der weiße Thunfisch hat Sushi Qualität. D.h. ich könnte diesen nach dem Auftauen auch roh verzehren. Und das trifft sich einfach hervorragend, denn meinen Thunfisch habe ich als Tataki gebraten.

Verlosung

In dem leckeren Kulinarik-Paket von ESCAL befinden sich köstlichste Fischspezialitäten. Was genau? Lasst euch überraschen! Auf jeden Fall könnt ihr kreativ werden und euch #kulinafisch verwöhnen.

Um zu gewinnen, klickt Euch durch den >> ONLINESHOP von ESCAL und verratet mir hier auf dem Blog in den Kommentaren:

Welches Lieblingsgericht würdest Du gerne mit den Fischprodukten von ESCAL zubereiten?

Das Gewinnspiel startet sofort und läuft bis Sonntag, den 14.02.2021 um 22 Uhr. Für den Versand des Gewinnes benötigst du eine Postadresse in Deutschland. Die Gewinner werden von mir per Email benachrichtigt. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden zurück, wird dieser Gewinn neu ausgelost.

Thunfisch Tataki mit Kurkuma

Bei einem Tataki brät man den Fisch von beiden Seiten nur kurz an, sodass er in der Mitte noch roh ist. Das geht natürlich nur mit exzellentem Fisch und schmeckt einfach himmlisch und passt hervorragend zum orientalischen Linsensalat.

Das schöne an diesem Salat ist, dass er fruchtig und frisch schmeckt, viele wunderbare frische Aromen und Farben vereint, aber dem Fisch genug Raum gibt, damit man auch diesen noch intensiv schmecken kann. Ich bin so gespannt, wie euch mein Rezept gefällt und wer von Euch mit diesem köstlichen Fischgericht seinen Liebsten überrascht.

Thunfisch mit orientalischem Linsensalat
Kalorien: 480kcal

Zutaten

Für den gebratenen Thunfisch:

  • 250 g Weißer Thunfisch von ESCAL
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz nach Geschmack

Für den orientalischen Linsensalat:

  • 250 g Beluga Linsen
  • 1 Zitrone
  • 1 rote Zwiebel (ca. 80 g)
  • 4 Blutorangen
  • 1 Granatapfel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Minze
  • 2 TL Salz (gestrichen)
  • 1 TL Zucker
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt zwei Portionen Thunfisch mit orientalischem Linsensalat. Vom Linsensalat könnt ihr evtl., je nach Hunger, auch noch ein drittes Mal essen.

Linsensalat

  • Die Beluga Linsen nach Packungsanleitung gar kochen und in einem Sieb abtropfen und etwas abkühlen lassen.
  • Währenddessen die rote Zwiebel fein würfeln, den Zitronensaft auspressen und beides sofort in einer Schüssel vermischen. Mit Salz und Zucker würzen. Diese Mischung nun erst mal für mind. 10 Minuten stehen lassen. Der Zitronensaft entzieht der roten Zwiebel ihre Schärfe, was für den Salat später sehr wichtig ist. Erst dann das Olivenöl hinzugeben.
  • Die Blätter von der Minze abzupfen und zusammen mit der Petersilie grob hacken. Den Granatapfel öffnen und die einzelnen Granatapfelkerne herauspulen.
  • Ich filetiere die Blutorangen. Wem von Euch das nicht so leicht gelingt, der kann auch einfach die Blutorangen schälen und dann in Scheiben schneiden und evtl. anschließend nochmal vierteln. Auch das sieht sehr hübsch aus und erfordert etwas weniger Übung mit einem scharfen Messer.
  • Alle Zutaten für den Salat vermischen, für 10 Minuten ziehen lassen und ggfs. nochmals mit Salz abschmecken.

Thunfisch

  • Den weißen Thunfisch nach Packungsanleitung auftauen. In einer Pfanne Kurkuma und Olivenöl miteinander verrühren und die Thunfisch Medallions von beiden Seiten für ca. 2 Minuten anbraten.
  • Den orientalischen Linsensalat zusammen mit den Thunfischmedallions anrichten und servieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




24 Kommentare zu „Thunfisch mit orientalischem Linsensalat“

  1. 5 stars
    Ein sehr schönes Rezept Tina, das werde ich auf jeden Fall nachkochen 🙂 Ich würde mit dem Überraschungspaket ein Gericht kochen, bei dem der Fisch ganz klar die Hauptrolle spielt, also z..B. Spagetti con Cozze mit lediglich Kräutern, sehr gutem Olivenöl und etwas Peperoncino oder eine Fisch- Paella 🙂

  2. 5 stars
    Ohh, wieder Mal ein tolles Rezept von dir!
    Mit den King Prawn von Escal Seafood würde ich am liebsten meine asiatischen Garnelen mit Mango zubereiten.
    die Prawns werden mit Ingwer, Knoblauch und Sesamöl mariniert. Mango und Frühlingszwiebeln in Spalten bez 5cm große Stücke schneiden. die Prawns dann kurz in der Pfann anbraten, und im Backofen warmstellen. Danach die Zwiebeln Mango und eine Chilischote anbraten. Das Ganze mit der Marinade, Sojasauce etwas trockenen Sherry ablöschen. Die Garnelen wieder dazu geben und falls nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basmati Reis passt super dazu.
    ich hoffe euch gefällt das Rezept. 🙂

  3. 5 stars
    Tolles Gewinnspiel – ich liebe Fisch! Ich würde gerne wieder einen Tandoori-Fischburger machen, mit tollen indischen Gewürzen im Brioche – Brötchen! Lecker!

  4. 5 stars
    Das Rezept hört sich cool an, muss ich auf jeden Fall demnächst ausprobieren!
    Ich würde eine leckere Paella mit Frutti di Mare kochen. Dabei nehme ich gerne das Rezept aus Kitchen Impossible. 😉
    Aber auch mit den King Paws würden mir viele leckere Gerichte einfallen, die ich gerne zubereiten würde. ^^

  5. Hallo Tina,
    das Rezept sieht echt richtig klasse aus! Ich mach echt viel zu selten etwas mit Linsen, dabei sind die so vielfältig und lecker!
    Ich würde ein leckeres, cremiges Risotto mit Meeresfrüchten oder gebratenem Fisch machen. Darauf hab ich jetzt auch echt richtig Lust 🙂
    Liebe Grüße, Nicole

  6. 5 stars
    Das sieht toll aus! Muss ich unbedingt ausprobieren!
    Ich würde gerne mal wieder Tom Kha Gung kochen! Das gabs wieder länger nicht.
    Lg, Katharina

  7. Liebe Tina, ich musste gerade 2x hinschauen, um den Thunfisch zu erkennen aber sieht richtig lecker aus!
    Ich würde wahrscheinlich meinen geliebten Ofenlachs machen
    Liebe Grüße, Bettina

  8. 5 stars
    Hallo Tina,
    Lachs-, Spargel- und Tomaten-Tortilla, das werde ich bestimmt nachkochen….sobald die Spargelsaison beginnt. Bis dahin werde ich deinen leckeren Linsensalat testen. Der sieht so lecker aus, ich habe richtig Appetit bekommen 😉

  9. Mein Lieblingsgericht ist eine gebratene Forelle mit einer 3fach Panade mit Ursalz Kräuter von Wieberg. 10% Ursalzkräuter mit Wiener Grießler vermischen. Panieren, ein Paar Spritzer Wasser nächste Panade, usw, dann Grill, oder Pfanne.

  10. 5 stars
    Der Salat klingt ja himmlisch! Habe noch Belugalinsen da und werde es die Woche mal ausprobieren. Von den Produkten Haben mich die Sardellen besonders angelacht. Hatte sehr lange keine Gavros von unserem Griechen und würde total gerne wieder frittierte Sardellen essen

  11. 5 stars
    Ich liebe Fisch. Daher freue ich mich insbesondere über Fisch-Rezepte von dir 🙂 Ich würde Spaghetti frutti di mare kochen. Geht bei mir einfach immer 🙂

  12. Liebe Tina,

    Fisch und Meeresfrüchte kommen bei uns ganz oft auf den Tisch. In allen Variationen.
    Momentan habe ich ganz große Sehnsucht nach Italien und träume von Spaghetti mit Vongole und Spigola al forno con menta. Ganz besonders gerne würde ich als Seelentröster ein Leibgericht aus der Region machen. Paccheri aus der Nudelstadt Gragnano mit Miesmuscheln, Borlottibohnen und ein wenig frischen Tomaten. Knoblauch und Olivenöl gehören natürlich auch zum Rezept.
    Es müssen aber unbedingt Paccheri-Nudeln sein. Jetzt träume ich von Escal und Bella Napoli.
    Liebe Grüße
    Andrea
    P.S. Thunfisch, Granatapfel, Linsen: großartig!

  13. 5 stars
    Das Thunfisch Rezept sieht klasse aus! Wir lieben sowohl Fisch als auch Linsen, daher wird es schnellstmöglich nachgekocht Ich würde gegen das Fernweh eine brasilianische Moqueca de camarão kochen! Liebe Grüße Franziska

  14. 5 stars
    Ciao Tina,

    der Thunfisch sieht fantastico aus.
    Etwas Kurkuma kommt auch in die Füllung für meine geliebten Tintenfischtuben. Das sieht dann so appetitlich aus.
    Semmelbrösel, Ei, frische gehackte Kräuter und etwas geriebener Pecorino werden mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Knoblauch und ein paar zerstossenen Koriandersamen vermengt. Damit werden die Tintenfischtuben gefüllt und in Öl mit ein paar ganzen Knoblauchzehen und Kräutern angebraten. Aufgegossen mit etwas Weisswein dürfen sie dann fertig garen. Dazu gibt es eine pikante Sauce aus frischen Tomaten mit ganz viel Basilikum und gerösteten Pinienkernen. Jetzt darf der Frühling kommen.

  15. 5 stars
    Danke Tina für dieses tolle Rezept. Ich habe es gestern ausprobiert…allerdings musste ich auf einen anderen Thunfisch ausweichen, da weißer nicht verfügbar war. Und ein Kompliment für deinen Blog…es ist toll, hier zu stöbern. Liebe Grüße, Anja.

    1. Vielen lieben Dank Anja,
      ich freue mich total, dass Dir mein Rezept so gut geschmeckt hat und lieben Dank für dein Kompliment zu meinem Blog.
      Liebe Grüße,
      Tina

  16. 5 stars
    Wie immer ein sehr gelungenes Rezept. Koche gerne etwas mehr vom Linsensalat, lässt sich hervorragend am kommenden Tag mit ins Büro nehmen. Simple and Easy. Danke

Scroll to Top