Israelischer Rindseintopf, garniert mit geschmorten Tomaten, frischen Kräutern und Sesam-Joghurt-Sauce in grauem Keramikteller und auf grauer Tischdecke.

Israelischer Rindseintopf mit Harrissa und Salzzitronen

Silvesterabend 2022 – 14 Menschen kommen zusammen um einen Mord aufzuklären. Es ist Berlin in den 20er Jahren und im Variete Theater ist eine Charleston Tänzerin gestorben, genauer gesagt umgebracht worden. Was ist passiert? Wer war es? Das gilt es herauszufinden an diesem Abend. Der Drogendealer wird von der Direktorin ausgehorcht, der Sittenpolizist wird geschmiert und der Regisseur kämpft für die prefekte Rollenbesetzung in seinem neuen Stück. Ja genau, wir haben ein Krimidinner gespielt. Natürlich in stilechter Verkleidung. Für so einen besonderen Anlass braucht es natürlich auch leckeres Essen und dafür habe ich diesen leckeren Israelischen Rindseintopf mit Harrissa und Salzzitronen gekocht. Es war gar nicht so einfach zu überlegen, was man für 14 Personen gut vorbereiten kann. Schließlich wollte ich selbst auch beim Krimidinner mitspielen und nicht den ganzen Abend in der Küche stehen. Ein Eintopf erschien mir da die perfekte Lösung.

Kreuzkümmel, Harrissa und Salzzitronen geben diesem Eintopf seinen besonderen Geschmack. Von der Zubereitungsart ist es aber ganz einfach ein Gulasch, d.h. viel Zeit zum Einkochen muss man dem Israelischen Rindseintopf geben, damit das Fleisch schön zart wird und sich die Aromen entfalten und gut verbinden. Getoppt wird dann mit einem Sesam-Joghurt, frischen Kräutern, geschmorten Tomaten und Pinienkernen. Hübsch und so lecker.

Israelischer Rindseintopf mit Harrissa und Salzzitronen
Kalorien: 550kcal

Zutaten

Für den Israelischen Rindseintopf:

  • 3,2 kg Rindergulasch
  • 100+50 ml Olivenöl
  • 1,5 kg weiße Zwiebeln
  • 16 Knoblauchzehen
  • 1,5 Salzzitronen Rezept zum selbst machen
  • 6 geh. TL Harrissa
  • 10 geh. TL Sumach
  • 4 TL Cumin (gemahlen)
  • 1,5 l Wasser
  • 3 Rinderbrühwürfel
  • 1,2 kg stückige Tomaten
  • 2 TL Pfeffer schwarz
  • 3 TL Salz
  • 1,5 kg Lauch

Für die Sesam-Joghurt-Sauce:

  • 500 g Joghurt (10%)
  • 125 g Tahini
  • 10 EL Zitronensaft
  • 1 gestr. TL Salz

Für das Kräuter-Topping:

  • 2 Bund Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Dill
  • 150 g Pinienkerne

Für die Ofentomaten:

  • 500 g Cherrytomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 14 bis 16 Portionen Israelischen Rindseintopf mit Harrissa und Salzzitronen. Ihr braucht hierfür einen großen Topf mit mind. 15 Liter Fassungsvermögen.

Israelischen Rindsteinopf kochen

  • Tipp: Statt 1,5 Liter Wasser und 3 Rinderbrühwürfel können natürlich auch 1,5 Liter Rinderfond verwendet werden.
  • Zunächst das Gemüse schneiden. Die Zwiebeln in Halbringe, den Knoblauch in feine Scheiben. Die Salzzitronen in feine Würfel schneiden und den Lauch in ca. 1 cm breite Ringe. Alles in separaten Schüssel bereit stellen.
  • Die Gewürze: Cumin (Kreuzkümmel), Harrissa, Sumach, Pfeffer und Salz könnt ihr in einer Schüssel zusammen geben und ebenfalls bereit stellen.
  • Beginnen wir mit dem Kochen: 100 ml Olivenöl in einen Topf geben und das Rindfleisch darin portionsweise ringsherum scharf anbraten und wieder aus dem Topf nehmen.
  • Danach die Zwiebeln im vorhandenen Öl und Bratensaft langsam vor sich hin schmoren, bis sie teilweise karamellisieren. Dann den Konblauch zugeben und für ca. 5 Minuten braten lassen. Dann die Gewürze hinzugeben und anrösten bis sie gut duften. Das Fleisch und die Salzzitronen hinzugeben und gut vermischen.
  • Nun kommen die Tomaten in Wasser aufgelöste Rinderbrühwürfel hinzu. Auf niedriger Stufe nun für 3 Stunden köcheln.
  • In einem separaten Topf wird nun der Lauch im restlichen Olivenöl angebraten. Dieser kommt nach den 3 Stunden hinzu. Mit dem Lauch den Israelischen Rindseintopf nochmals für 2 Stunden köcheln lassen. Überprüft ob euer Fleisch schön zart ist. Ggfs. könnt ihr nochmals nachsalzen.

Sesam-Joghurt-Sauce

  • Joghurt, Tahini, Zitronensaft und Salz miteinander verrühren und mind. 30 Minuten ziehen lassen.

Topping

  • Die Tomaten mit Olivenöl und Salz in einer Auflaufform für 15 Minuten bei 180°C Umluft im Ofen garen, bis sie teilweise aufplatzen.
  • In einer Pfanne die Pinienkerne anrösten bis sie stellenweise goldbraun sind. Achtung, dass die Pinienkerne nicht dunkelbraun werden, dann sind sie verbrannt.
  • Die Kräuter grob hacken.

Anrichten

  • Den Eintopf auf tiefen Tellern anrichten. Mit der Sesam-Joghurt-Sauce, geschmorten Tomaten, frischen Kräutern und Pinienkernen anrichten. Als Beilage passt frischen Fladenbrot sehr gut zum Israelischen Rindseintopf mit Harrissa und Salzzitronen.

Lasst es Euch schmecken, eure Tina.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




4 Kommentare zu „Israelischer Rindseintopf mit Harrissa und Salzzitronen“

  1. 5 stars
    Hallo Tina,

    ich mag die Levante sehr und das klingt von den Zutaten her genau nach diesem Bereich. Wir mögen z.B. auch Schakschuka sehr, was ja aromatisch in der gleichen Welt zu Hause ist. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

    1. Oh ja, ich liebe Shakshuka auch. Du kennst mein Rezept aus Kitchen Impossible bestimmt schon?
      Ganz viel Spaß beim Kochen und Genießen des Eintopfs!