Naked Cake ala Himbeer-Limetten-Torte angeschnitten auf Keramik Tortenplatte und hellem Untergrund.

Himbeer-Limetten-Torte

Wie wäre es zum Wochenende mit einer feinen Torte? Ich habe mal wieder ein bisschen experimentiert und dabei heraus kam eine feine Himbeer-Limetten-Torte mit einer leichten Quarkcreme, die durch geschlagene Sahne besonders fluffig wird. Neben Himbeeren verstecken sich auch noch Erdbeeren in der Creme.

Besonders lecker schmeckt die Himbeer-Limetten-Torte direkt aus dem Kühlschrank, dann ist sie nämlich total erfrischend. Wir genossen sie in der Nachmittagssonne auf dem Balkon bei einem Glas Weißwein – es muss ja auch nicht immer Kaffee zur Torte sein, oder?!

Das Limettenaroma habe ich übrigens in den Teig eingearbeitet. Der Abrieb der Limetten gibt ein frisches Aroma ohne, dass der Teig zu sauer wird. Der Ausgleich dazu ist dann die frische Beerencreme mit Quark und geschlagener Sahne.

Zusammengebaut habe ich die Torte ala Naked Cake – finde ich total hübsch und sommerlich. Natürlich könnt ihr die Torte aber auch komplett einstreichen. Falls ihr das vorhabt braucht ihr die 1,5 fache Menge der Creme – der Rest bleibt gleich.

Himbeer-Limetten-Torte
Kalorien: 280kcal

Zutaten

Für den Limetten-Rührteig:

  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 5 Eier (Größe M)
  • 250 g weiche Butter
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 Limetten
  • 1 Pck. Backpulver

Für die Himbeer-Creme:

  • 200 g Schlagsahne
  • 250 g Quark (20%)
  • 60 g Puderzucker
  • 100 g Erdbeeren
  • 100 g Himbeeren

Zum Dekorieren:

  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Minze

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Torte mit 18 cm Durchmesser. Ich verwende zum Backen diese >> extrahohe Springform mit 18 cm Durchmesser*.
  • Schlagt die Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig. Rührt anschließend die Butter hinein. Zuletzt kommen Mehl, Stärke, Backpulver und der Abrieb von den beiden Limetten hinzu.
  • Füllt den Teig in die eingefettete Form und backt den Kuchen bei 175°C Umluft für 50 bis 55 Minuten. Lasst den Kuchen anschließend abkühlen.
  • Schlagt die Sahne steif und stellt sie kalt. Verrührt den Quark mit dem Puderzucker. Schneidet die Erdbeeren und Himbeeren klein und hebt sie unter den Quark, bitte die Beeren nicht pürieren, denn dann hält eure Creme nicht sondern zerfließt. Zuletzt die geschlagene Sahne unterheben.
  • Begradigt die Oberseite des Teiges und teilt den Teig in 3 gleichhohe Tortenböden. Bestreicht nun die einzelnen Tortenböden mit je einem Drittel der Creme. Die oberste Cremeschicht dekoriert ihr mit ein paar Erdbeeren, Himbeeren und frischer Minze. Stellt die Himbeer-Limetten-Torte für mind. 2 Stunden kalt bevor ihr sie anschneidet.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Related Posts

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





2 Kommentare

  1. Sabine Fernandes

    5 stars
    Danke für das tolle Rezept. Die Torte ist echt super geworden. Hab aber die oberste Quarkschicht weggelassen und stattdessen die Torte mit eingefärbter Mascarpone eingestrichen.
    Die Torte war nicht schwer zu machen, genau richtig für mich als Anfänger. Das war meine erste Torte. Und was mir auch gut gefallen hat, ist dass sie so schön leicht ist und nicht so mächtig wie viele Torten.
    Das Ergebnis kannst du auf Instagram sehen. Mein Account ist ausasafe.

    LG
    Sabine

    1. Tina

      Freut mich total, dass dir die Torte so gut gelungen ist. Ich freue mich immer besonders, wenn Anfänger mit meinen Rezepten erfolgreich sind! Toll gemacht!

      Liebe Grüße,
      Tina