Elsässer Gugelhupf auf hellem Tonteller und weißem Tischdeckchen.

Elsässer Gugelhupf

Es ist wieder Tag des Gugelhupfs und so darf ich Euch heute – zusammen mit einer ganzen Bande toller Foodblogger – ein leckeres Rezept aus der Backstube präsentieren. Ich serviere Euch heute den original Elsässer Gugelhupf oder Kouglof, wie man im Elsass sagt. Ganz typisch für dieses Gebäck ist ein reiner Butterhefeteig mit Rosinen. Die Rosinen werden in Wasser eingeweicht und sorgen somit dafür, dass der Teig lange saftig bleibt. Oben drauf liegen Nüsse – traditionell sind es Walnüsse, aber da ich Mandeln lieber mag, habe ich mich für diese Variante entschieden.

Traditionell wird der Elsässische Gugelhupf in einer Tonform gebacken. Die Innenseite ist glasiert, damit der Kuchen leicht aus der Form kommt. Daher braucht es auch viel Butter zum Einfetten der Form. Ich habe eine Porzellanform, in der ich meinen Elsässer Gugelhupf gebacken habe, dabei habe ich mich von Véronique vom Blog Typisch Frankzösisch! und ihrem Familienrezept inspirieren lassen. Nach dem Backen wird der Elsässer Gugelhupf dann noch mit reichlich Puderzucker bestäubt und traditionell mit einem Glas Gewürztraminer oder Pinot Gris getrunken.

Jeder Bäcker und jede Familie hat eine eigene Variante zum Rezept für Original Elsässer Gugelhupf (Kougelhopf oder Gougelhouf). Ein Stück Kugelhupf mit Butter wird in manchen Gegenden aber auch gerne zum Kaffee gegessen. In anderen Orten tunkt man das Elsässer Gebäck in „Café au Lait“ oder in heisse Schokolade (Chocolat chaud).

Elsässer Gugelhupf mit Puderzucker bestäubt auf hellem Tonteller und weißem Tischdeckchen.
Elsässer Gugelhupf Kouglof
Kalorien: 450kcal

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 250 ml Vollmilch
  • 20 g frische Hefe
  • 200 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 gestr. TL Salz
  • 16 Stück Mandeln mit Schale
  • 50 g Rosinen

Zusätzlich:

  • Puderzucker zum Verzieren
  • 20 g Butter zum Einfetten

Zubereitung

  • Für eine

Vorteig

  • Für den Vorteig die Hefe mit 100 ml lauwarmer Milch und 100 g Mehl mischen und gehen lassen.
  • Die Rosinen mit 100 ml heißem Wasser übergießen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. So werden sie schön saftig und helfen dabei den Teig länger frisch zu halten.
  • Tipp: Wer mag kann die Rosinen natürlich auch statt in Wasser, über Nacht in Rum, Kirschwasser, o.ä. einlegen.
  • Die restlichen Zutaten in einer großen Schüssel verkneten. Entweder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen. Der Teig sollte ca. 10 Minuten geknetet werden. Dann den Vorteig hinzugeben und gründlich unterkneten. Nun den Teig für ca. 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Als nächstes die Rosinen abtropfen, nochmals mit einem Küchenkrepp abtrocknen und in den Teig einarbeiten.
  • Die Gugelhupfform mit reichlich Butter einfetten und in die Rillen jeweils eine Mandel legen. Dann den Hefeteig hineingeben und nochmals zugedeckt für eine Stunde gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft (oder 170°C Ober-/Unterhitze) für 45 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen, aus der Form stürzen und mit reichlich Puderzucker bestäuben.

Lasst es Euch schmecken, eure Tina.

Elsässer Gugelhupf mit Puderzucker bestäubt und aufgeschnitten auf hellem Tonteller und weißem Tischdeckchen.

Mit dabei beim Tag des Gugelhupfs am 15.11.2023 sind dieses Jahr:

  1. Linal’s Backhimmel Gugelhupf Fürst-Pückler Art
  2. Obers trifft Sahne Banane-Schokolade-Gugelhupf
  3. Coffee2Stay Funfetti-Gugelhupf
  4. Dinkelliebe Cinnamon Swirl Bundt Cake – Fluffiger Zimtswirl-Gugelhupf aus Dinkelmehl
  5. Küchentraum & Purzelbaum Spekulatius-Gugelhupf
  6. Ina Is(s)t Haselnuss-Gugelhupf mit Kastanienmehl
  7. Bistroglobal Pikante Gugelhupfe zum Aperitif
  8. krimiundkeks Nugat-Espresso-Gugelhupf
  9. ÜberSee-Mädchen Nuss-Gugelhupf mit Birnen und Schokolade
  10. Homemade & baked Gewürzkuchen Marmor Gugelhupf mit Walnüssen und Zimtguss
  11. SalzigSüssLecker Saftiger Gugelhupf mit Blaubeeren
  12. Backmaedchen 1967 Apfel-Mandel Gugelhupf
  13. ninamanie Quark-Gugelhupf
  14. zimtkringel Karamell-Gugelhupf
  15. Labsalliebe Orientalischer Gugelhupf
  16. FelixKitchen Gugelhopf mit gebrannten Mandeln
  17. 1x umrühren bitte aka kochtopf Tom Cruises weißer Schokoladen-Kokosnuss-Gugelhupf, aber besser & günstiger!
  18. evchenkocht Schokoladiger Gugelhupf mit Birne und Kastanie
Drei Stück Elsässer Gugelhupf mit Puderzucker bestäubt auf hellem Tonteller und weißem Tischdeckchen.
Elsässer Gugelhupf auf hellem Tonteller und weißem Tischdeckchen.

Kommentar verfassen

wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Bewerte das Rezept 




17 Kommentare zu „Elsässer Gugelhupf“

  1. Hallo liebe Tina,
    vielen Dank, dass du dieses schöne Event wieder ausrichtest.
    Dein traditioneller Hupf sieht wundervoll aus. Und da ich Rosinen liebe, werde ich den bald ausprobieren!
    Liebe Grüße, Eva
    P.S.: Ich fehle leider in deiner Linkliste. Bin wohl durchgerutscht, da ich die letzte im Bunde war. 😉

  2. Liebe Tina, danke für das tolle Elsässer Gugelhupf Rezept!!
    Ich hätte auch so gerne deine Birkmann Form, kann sie aber nicht finden.
    Gibt es die nicht mehr? Hast du noch ansonsten noch einen Tipp?
    Herzliche Grüße Birte

    1. Hallo Birte,
      meine Gugelhupfform ist von Villeroy & Boch, aus Porzellan und nennt sich Winter Bakery delight. Leider gibt es diese aber nicht mehr zu kaufen.
      Hier habe ich sie in einem Blogpost verwendet, da kannst Du Dir Bilder von der Form ansehen: Panettone in der Gugelhupfform
      Viele Grüße, Tina

  3. 5 Sterne
    Liebe Tina,

    wie schön dein Gugelhupf aussieht, gerade mit den Mandeln. Vielen Dank für die Organisation, es macht immer wieder Spaß dabei zu sein.

    Herzliche Grüße

    Susan

  4. Isabelle alias das ÜberSee-Mädchen

    5 Sterne
    Also ich wäre ja für Kirschwasser für die Rosinen 😉 klingt nach einem leckeren Rezept, muss den Klassiker echt mal ausprobieren. Danke fürs Organisieren, hat Spaß gemacht! LG vom Bodensee

  5. 5 Sterne
    Was für ein toller Klassiker, liebe Tina! Ich liebe ja alles mit Hefeteig! Danke für das schöne Rezept – und danke für die Organisation unseres tollen Events!
    Liebste Grüße von Martina

  6. Britta von Backmaedchen 1967

    5 Sterne
    Was für ein toller Gugelhupf, bei würden die Rosinen auf jeden Fall im Rum landen . Vielen Dank, dass du auch dieses Jahr wieder eingeladen hast für den Tag des Gugelhupfs zu backen. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

    Liebe Grüße
    Britta

  7. 5 Sterne
    Liebe Tina,
    so einen klassischen Gugelhupf mit Hefeteig wollte ich auch schon lange mal backen. Deiner sieht so wunderbar weich und wattig aus, lecker!
    Danke wieder für das Organisieren dieses tollen Blogevents. Der Tag des Gugelhupfs ist wirklich einer meiner liebsten Food-Feiertage 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

Nach oben scrollen