asiatischer nudelsalat mit erdnüssen thai basilikum asia vegan

Asiatischer Nudelsalat mit Thai-Basilikum und Erdnüssen | vegan

Vielleicht hat der ein oder andere von euch schon mitbekommen, dass momentan eine Foodblogparade im Gange ist, die gesünder nicht sein könnte. Unter dem Motto „Gesund und lecker für jeden Tag“ haben sich bisher schon 34 Foodblogger zusammen getan, die jeden Tag ein leckeres Salat Rezept posten.

Heute bin ich dran und präsentiere euch meine veganen aber vor Aroma strotzenden asiatischen Nudelsalat mit meinem Lieblingskraut Thaibasilikum und knackigen Erdnüssen.

Asiatischer Nudelsalat mit Thai-Basilikum und Erdnüssen | vegan

Zutaten

  • 300 g Somen Nudeln gibts im Asia Supermarkt
  • 500 g Mangold
  • 1 Salatgurke
  • Saft einer Limette
  • 1/2 Chilli Schote
  • 30 g frischen Ingwer
  • 9 EL Sojasoße
  • 7 EL Öl Distelöl
  • 50 g Thaibasilikum halber Bund
  • 3 TL Kokosblütenzucker
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 100 g Erdnüsse

Zubereitung

  • Reibt den Ingwer, die Chillischote und die Knoblauchzehen und vermischt sie zusammen mit der Sojasoße, Saft der Limette, Zucker, Salz und dem Öl zu einem Dressing. Dieses Dressing riecht sehr intensiv, aber die Nudeln nehmen viel von dem Geschmack auf.
  • Vom Thaibasilikum zupft ihr die Blätter ab und hackt diese fein.Die Gurke dreht ihr am besten durch einen Spiralschneider, wer soetwas nicht hat, kann sie auch in feine Streifen schneiden. Den Mangold schneidet ihr auch in feine Streifen und bratet ihn in einer Pfanne für ca. 3 Minuten an, bevor ihr mit Wasser ablöscht. Sobald der Mangold weich ist tropftihr ihn über einem Sieb ab und gebt ihn in die Schüssel mit eurem Dressing.
  • In einem Topf kocht ihr die Somen Nudeln nach Packungsanleitung und gebt diese dann, fertig gekocht und noch heiß zu dem Dressing und zum Mangold. Rührt nun gründlich um. Sobald die Nudeln etwas abgekühlt sind gebt ihr das klein gehackte Thaibasilikum hinzu und die Gurkenstreifen. Alles gut vermischen.
  • Zum Schluss kommen noch gehackte Erdnüsse oben drauf und fertig. Wer gerne noch ein anderes Topping dazu möchte kann sich Krabben anbraten. Die passen hervorragend dazu.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





2 Kommentare

  1. Tina von LECKER&Co

    Vielen lieben Dank André,
    ich bemühe mich euch auch weiterhin leckere Gerichte präsentieren zu können. 🙂

    Liebe Grüße,
    Tina