Apfel Käsekuchen mit Streuseln gedeckter Apfelkuchen Apfel Mürbeteig Quark Sonntagskuchen backen Winter Frühling Vanille

Apfelkuchen mit Quark und Streuseln

Stimmt ihr mir zu, dass Apfelkuchen einfach zu jeder Jahreszeit passend ist? Ganz anders als bei Zwetschgen oder Marillen, die es nur zu einer bestimmten Jahreszeit gibt sind die Äpfel ganzjährig zu bekommen und daher auch einfach immer lecker

Ganz besonders gerne mag ich es, wenn man sich bei einem Kuchen durch meherere Schichten futtern kann und wenn man dem ganzen Kuchen nicht ansieht, was sich unter der Haube verbirgt. Da ist eine Streuseldecke genau richtig.

Ein bisschen wie ein Überraschungsei entdeckt man erst nach dem Anschneiden, was im Streuselkuchen steckt. Nämlich ein 3 in 1 Kuchen: Apfelkuchen, Streuselkuchen und Käsekuchen in einem. Über der köstlichen Apfelfüllung nämlich, legt sich eine Schicht Quark und wird getoppf von einer knusprigen Streuseldecke. Apfelkuchen deluxe sage ich da nur und wünsche Euch ganz viel Spaßbeim Backen!

Apfel Käsekuchen mit Streuseln gedeckter Apfelkuchen Apfel Mürbeteig Quark Sonntagskuchen backen Winter Frühling Vanille
Apfel-Käsekuchen mit Streuseln
Kalorien: 540kcal

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 210 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • Prise Salz

Für die Käsekuchenmasse:

  • 100 g Quark (20%)
  • 200 g Schmand
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier (Größe M)

Für die Apfelfüllung:

  • 600 g Apfel
  • 50 g Zucker
  • 250 ml Apfelsaft
  • 50 g Stärke
  • 1/2 Zitrone

Für die Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 60 g weiche Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

  • Verknetet die Zutaten für den Mürbeteig miteinander und drückt diesen in eine Springform (Durchmesser ca. 20 cm). Ich ziehe ihn noch ein paar Zentimeter am Rand hoch. Stellt die Form in den Kühlschrank.
  • Verknetet alle Zutaten für die Streusel miteinander. Hier müsst ihr nicht zu gründlich sein, der Teig darf gerne bröselig sein. Stellt auch diesen Teig in den Kühlschrank.
  • Presst die halbe Zitrone aus und verrührt den Saft mit den restlichen Zutaten für die Käsekuchenmasse, stellt ihn beiseite.
  • Schneidet die Äpfel in kleine Würfel und presst die zweite halbe Zitrone aus. Gebt den Zitronensaft direkt über die Apfelwürfel um zu verhindern, dass diese braun werden.
  • Verrührt den kalten Apfelsaft mit der Stärke und bringt diesen mit dem Zucker in einem Topf zum kochen. Dadurch dickt der Apfelsaft an und ihr erhaltet eine Art Apfelpudding. Rührt die Apfelstücken unter.
  • Nun werden die einzelnen Füllungen in die Kuchenform geschichtet. Zunächst die Apfelfüllung, darauf die Käsekuchenmasse und zuletzt die Streusel darüber bröseln.
  • Backt den Apfel-Käsekuchen mit Streuseln im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft für 50 Minuten. Lasst ihn anschließend abkühlen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Kein Rezept mehr verpassen: Wenn Du möchtest, schicke ich Dir einmal wöchentlich eine Email mit den neuesten Rezepten.


Lasse es euch schmecken, eure Tina.

Apfel Käsekuchen mit Streuseln gedeckter Apfelkuchen Apfel Mürbeteig Quark Sonntagskuchen backen Winter Frühling Vanille
Apfel Käsekuchen mit Streuseln gedeckter Apfelkuchen Apfel Mürbeteig Quark Sonntagskuchen backen Winter Frühling Vanille
Apfel Käsekuchen mit Streuseln gedeckter Apfelkuchen Apfel Mürbeteig Quark Sonntagskuchen backen Winter Frühling Vanille

Lust auf Apfelkuchen?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





4 Kommentare

  1. Lena

    5 stars
    Liebe Tina,
    ich habe anlässlich eines Geburtstages deinen Apfelkuchen gebacken. Ich backe sehr selten und bin daher immer etwas skeptisch, ob mir das Backwerk gelingt. Es hat super geklappt, sah gut aus und total lecker geschmeckt. Ein Kuchen, den ich jetzt sicher öfter backen werde! 🙂
    Liebe Grüße
    Lena

    1. Tina

      Liebe Lena,

      freut mich sehr, dass dir der Apfelkuchen so gut geglückt ist. Besonders, wenn du selten backst. Das bestätigt mich sehr darin, dass meine Rezeptbeschreibungen gut verständlich sind und sich dadurch auch ungeübte daran trauen.

      Vielen lieben Dank für dein Feedback.

      Liebe Grüße,
      Tina

  2. Pascal

    5 stars
    Liebe Tina,

    Vielen Dank für das leckere Rezept.
    Der Kuchen sieht und schmeckt super!
    Wir mussten allerdings 400 ml statt 200ml Apfelsaft nehmen. Bei 50g Stärke wurde die Masse viel zu Fest. Hast Du hier eventuell einen Übertragungsfehler gemacht?

    Viele liebe Grüße und mach bitte weiter so,
    Pascal

    1. Tina

      Lieber Pascal… hm… vielleicht?! Ich muss ihn wohl nochmal backen um das herauszufinden 😉
      Vielen lieben Dank für dein Feedback!
      Liebe Grüße,
      Tina