American Pizza bianco mit Rinderbraten Pastrami von Steinhaus und mariniertem Rucola mit Zitrone und Olivenöl..

American Pizza mit Pastrami

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Premiumbraten von Steinhaus.

Heute lade ich euch ein, zusammen mit mir, den American Way of Pizza zu erkunden, denn ich habe eine wirklich köstliche American Pizza mit Pastrami gebacken. Eigentlich bin ich gar nicht so ein riesen Fan von klassisch italienischer Pizza. Ab und an esse ich sie ganz gerne, aber ich könnte jetzt nicht jede Woche Pizza essen. Bei Amerikanischer Pizza ist das irgendwie anders. Dieser fluffige Teig, den liebe ich!

Belegt habe ich meine American Pizza mit Schmandcreme, Mozzarella und Parmesan. Nachdem der Käse im Ofen geschmolzen und goldbraun geworden ist wird die Pizza dann mit Rucola und Pastrami belegt. Aber – und jetzt kommt der Clou – beides wird nicht einfach so auf die Pizza gelegt, sondern vorher noch mit Olivenöl, Zitrone und grobem schwarzem Pfeffer mariniert. Und genau das macht den Unterschied! Der Belag schmeckt so frisch und leicht – einfach herrlich.

American Pizza bianco mit Rinderbraten Pastrami von Steinhaus und mariniertem Rucola mit Zitrone und Olivenöl..

Für das Pastrami habe diesmal den Premium Original Rinderbraten „Pastrami“ 1841 von Steinhaus verwendet. Der ist so wunderbar zart im Geschmack, die leichte Pfeffernote passt wunderbar auf die Pizza und durch die Zitrone-Olivenöl Marinade schmeckt die American Pizza mit Pastrami mediterran und sommerlich. Das Besondere an den Premiumbraten? Sie werden aus naturgewachsenem Fleisch hergestellt. Das bedeutet, dass das Fleisch nicht in Form gepresst wird, sondern in der Form weiterverarbeitet wird, wie es eben ist. Das führt dann natürlich dazu, dass nicht jede Scheibe gleich aussieht. Natürlich eben.

Ich habe übrigens schon mehrere leckere Gericht mit den Produkten von Steinhaus zubereitet. Kennt ihr schon:

VERLOSUNG – beendet

Herzlichen Glückwunsch, liebe Ariane!

Für Euch gibt es wieder was zu gewinnen. Diesmal ein Schinken-Paket mit allen sieben leckeren Premiumbraten „1841“ von Steinhaus. Da könnt ihr euch durchprobieren und schlemmen, was das Zeug hält. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet mir folgende Frage, in den Kommentaren:

Was ist dein liebster Pizzabelag für Amerikanische Pizza?

Das Gewinnspiel startet ab sofort und läuft bis Donnerstag, den 18.03.2021 um 22:00 Uhr. Für den Versand des Gewinns benötigst du eine Postadresse in Deutschland. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden zurück, wird der Gewinn neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

American Pizza bianco mit Rinderbraten Pastrami von Steinhaus und mariniertem Rucola mit Zitrone und Olivenöl..
American Pizza mit Pastrami
Kalorien: 800kcal

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Mehl (Typ 405)
  • 280 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 150 g Schmand
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL geriebener Knoblauch
  • 100 geriebener Mozzarella
  • 50 g Parmesan

Als Topping:

  • 1 Pck. Rinderbraten "Pastrami" von Steinhaus
  • 1 Hand voll Rucola
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 cl Zitronensaft
  • 2 cl Olivenöl
  • 1/2 TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • evtl. grobes Salz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Amerikanische Pizza und reicht damit für 2 bis 3 Portionen.
  • Löst die Hefe im lauwarmen Wasser auf und gebt das Hefewasser zu den restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel. Verknetet den Teig mit den Händen. Ja, der Teig ist relativ klebrig, genau das führt am Ende aber zu den schönen großen Poren im gebackenen Pizzateig. Lasst den Pizzateig nun für ca. 1,5 Stunden zugedeckt an einem warmen Ort gehen. Sein Volumen sollte sich nach dieser Zeit verdoppelt haben.
  • Gebt den Teig dann auf ein leichte bemehltes Backpapier und drückt ihn dort mit bemehlten Händen sanft in Form. Ihr solltet einen rechteckigen Teigfladen herausbekommen. Je kleiner dieser ist, desto dicker wird die Pizza und umgekehrt natürlich auch. Ich drücke vom Rand, ca. 3 cm entfernt eine Art Graben in den Teig, der mir die Begrenzung für den Belag anzeigt. Lasst den Teig so nochmals für 45 Minuten gehen.
  • Verrührt den Schmand mit Oregano und Knoblauch. Diese Mischung kommt, statt Tomatensauce, auf die Pizza. Reibt den Parmesan und vermischt diesen mit dem geriebenen Mozzarella.
  • Heizt den Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vor. Bestreicht die Pizza mit dem Schmand und streut die Käsemischung auf den Teig. Backt die Pizza nun für ca. 14 bis 16 Minuten. Der Teig sollte schön knusprig und goldbraun sein, ebenso der Käse.
  • Verrührt Olivenöl, Zitronensaft, Zitronenabrieb und schwarzen Pfeffer miteinander. Schneidet das Pastrami in ca. 2 cm breite Streifen und mariniert diese mit der Vinaigrette.
  • Nachdem die Pizza fertig gebacken ist, wird sie mit Rucola und dem marinierten Pastrami belegt. Wer mag dekoriert noch zusätzlich mit Parmesanspähnen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte schreibe einen Kommentar, wenn Du eines meiner Rezepte nachgekocht oder gebacken hast. Ich freue mich nämlich sehr über ein Feedback und deine Bewertung hilft mir sehr, bei Google besser gefunden zu werden. Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Hefeteig für American Pizza mit Pastrami und Rucola.
Rinderbraten Pastrami von Steinhaus.
American Pizza bianco mit Rinderbraten Pastrami von Steinhaus und mariniertem Rucola mit Zitrone und Olivenöl..
American Pizza bianco mit Rinderbraten Pastrami von Steinhaus.

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen:

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





168 Kommentare

  1. Antje Franzen

    5 stars
    Liebe Tina,
    zu American Pizza fällt mir ein: anything goes. Ich liebe ja Shrimps (bio, versteht sich) mariniert in Pastis (oder Ouzo oder Ähnlichem) und feingeschnittenem Estragon und etwas geriebenem Knoblauch. Dann folgendermaßen vorgehen. Auf den Teig eine feine Pizzaiola, darauf etwas geriebenen Käse (Mozzarella oder Parmesan oder oder, je nach Geschmack), darauf die Shrimps und nochmal etwas Käse, damit die Shrimps nicht trocken werden, dann noch etwas gutes Olivenöl drüber und ab in den Ofen. Vor dem Essen noch ein wenig roten Kampotpfeffer drübermahlen. Enjoy your meal!

    Liebe Grüße von Antje

  2. Katharina

    Ich liebe ja rohsschinken beim topping nach dme backen. Aber du wie du es hier machst, mit dem marinieren, würde ich es gern mal mit einem guten prosciutto cotto, mozeralla Bällchen und Rucola probieren

  3. Lara

    Liebe Tina,

    am liebsten packe ich ganz viel Spinat, Knobi und Feta auf meine Pizza. Dafür bin ich mit Pizzakäse eher zurückhaltend, da ich es nicht so fettig mag. 🙂

    Viele Grüße
    Lara

  4. Petra

    5 stars
    Am liebsten schmeckt mir die American Style Pizza mit Ananas und Schinken, da muss ich mich immer selbst bremsen oder auch zur Abwechslung mit Pulled Pork und BBQ Sauce
    LG

  5. Ariane Eichhorn

    5 stars
    Ohje, Pizza? Ich liebe Pizza, allerdings tatsächlich klassisch vom Italiener. Nicht die amerikanische. Aber beim Italiener gibt es auch eine mit Bresola. Sehr lecker und mir Parmaschinken und Funghi liebe ich auch. Letztens habe ich aber auch mal offene Calzone probiert. Kann ich und muss ich unbedingt empfehlen. Wir haben eben doch den besten Italiener 😉

    Also nichts da American Style, sondern bella Italia. Sorry. Aber deine Turkeybagels mit Erdnussbutter habe ich dafür schon zweimal gemacht 🙂

  6. Vanessa

    5 stars
    Hallo,

    sieht wirklich lecker aus, das „Schinken-Auswahl“. Da bekämen meine Männer im Haushalt große Augen 😉

    Zur Frage: Wenn Pizza, mögen wir es klassisch: würzige Salami und viel Käse. Natürlich sind auch mal Zutaten wie Mais, Zwiebeln oder Champignons willkommen. Gerade die Pizza lebt ja von der Abwechslung und den Möglichkeiten. Mhhhmmm, da bekommt man gleich wieder Lust auf eine 😉

  7. Holger Rosinsky

    Ich liebe ja rohsschinken beim topping nach dme backen. Aber du wie du es hier machst, mit dem marinieren, würde ich es gern mal mit einem guten prosciutto cotto, mozeralla Bällchen und Rucola probieren

  8. Linda

    Eine tolle Frage! Ich belege meine American Pizza am liebsten mit Pilzen,Artischocken und Kochschinken…. dann noch Mozzarella drüber und ich bin glücklich 🙂 Nach Lust und Laune kommt dann manchmal noch ein Ei drauf – auch nur zu emofehlen! 😉

  9. Steffi

    5 stars
    Hallo Tina,
    mein liebster Belag ist: Tomatensoße, Cheddar, Schinken, Zwiebeln, Knoblauch und ganz viel Mais. Ein paar Oliven dürfen auch nicht fehlen. Alles gewürzt mit griechischem Oregano.
    Das mit der Pastrami muss ich auch mal probieren – ich liebe Pastrami!
    Liebe Grüße
    Steffi

    1. Sabine

      5 stars
      Bislang gab es bei mir American Pizza „Hawaii“ oder zur Abwechslung mal mit Thunfisch. Auf Pastrami bin ich noch nicht gekommen, aber das wird definitiv ausprobiert.

  10. Heike

    5 stars
    Wir essen amerikanische Pizza gerne im Texas Style mit Kidneybohnen, Mais, Speck und Pepperonis. Bei amerikanischer Pizza fällt mir auch eine süsse Variante ein die ich mal in Florida gegessen habe mit Cranberries. Das war richtig lecker.

  11. Sarah Buehler

    5 stars
    Liebe Tina,
    ich liebe Pizza mit Hähnchenstreifen, Bananen und Curry – hört sich echt komisch an, ist aber sooooo lecker!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  12. Thorsten Wallner

    Ganz klar dicker Teig und viel Käse und dazu selbst gepökelte und geräucherte (im Walnussrauch) Pastrami (ich nehm übrigens die Semmerrolle dafür her)

  13. Diana Esser

    5 stars
    Für unsere American Pizza nehme ich am liebsten Sauce Hollandaise, dann geriebener Käse, Schinken und Brokkoli
    Gestern erst wieder gemacht

  14. Melanie

    5 stars
    Ich und meine Tochter lieben es mit Cheddar , Salami , Mais und Paprika .. mmmh da könnten wir uns reinlegen ♥

    Einen schönen Donnersag und liebe Grüsse von der Nordseeküste

  15. PetraRegina

    5 stars
    Ich bin begeistert von Deiner American Pizzsa mit Ruccola und Rinderbraten-Pastramie. Ist in unserer Familie der absolute Hit. Und vielleicht küßt mich ja die Glücksfee? Wäre mir eine große Freude!

  16. Anja

    Bald ist ja wieder Spargelzeit, da freue ich mich schon auf Pizza mit Hollandaise, Spargel, Kochschinken, Plattpfirsich und Frühlingszwiebeln….
    Lecker!

  17. Karin

    Hallo Tina,
    ich mag auf meiner Pizza viele Pilze und Mozzarella ohne Ende und dazu scharfe Salami 🙂
    Danke für das tolle Rezept, das werde ich so mal ausprobieren.
    LG
    Karin

  18. Corinna

    Mein Lieblingsbelag für Amerikanische Pizza ist Creme Fraiche gemischt mit Barbecue-Sauce, darauf kommt dann Hack, gekochter Schinken, Mais, rote Zwiebeln und zum Abschluss eine Gouda-Mozzarella-Mischung

  19. Kai

    4 stars
    Mein Klasiker ist mit Rucola, Schinken, Mais und Zwiebeln belegt. Aber, liebe, Tina, wenn ich mir Deine Varianten ansehe, hab ich noch massiv Nachholbedarf im Ausprobieren!

  20. Gaby G.

    5 stars
    Das Rezept ist super, werden wir auf jeden Fall auch nachbacken, vielen Dank dafür.
    Ich mag am liebsten Pizza Hawaii mit Krustenschinken, Ananas und ganz viel Käse.

  21. Jennifer Schäffer

    5 stars
    Auf jeden Fall jede Menge Käse und Ananas…ich mag auch ganz gerne Ziegenkäse darauf, gerade die Kombi mit Ananas ist mega lecker.

  22. Stephan Dausend

    Am liebsten mit Schinken, frischen Champignons, Zwiebeln, Mozzarella und einer Barbecue Sauce. Deine Variante mit dem Schmand wäre ja mal was ganz anderes, das probiere ich demnächst auch unbedingt mal aus. Danke für die Anregung 🙂

  23. Jennifer Schmitt

    Ich liebe den Käse auf der amerikanischen PIzza, am liebsten dick belegt mit Mozzarella, Gouda, Feta oder Camembert. Je mehr je besser und gerne auch im Rand. Superlecker!

  24. Sigrid

    5 stars
    Mein liebsten Pizzabelage für Amerikanische Pizza sind zum einen Schinken + Ananas (also Hawaii), zum anderen Hähnchenbrust, Mais, Zwiebeln, BBQ-Sauce.

  25. Nele

    Boaaah, das klingt mega lecker!!! Auf eine American Pizza gehört für mich Tunfisch mit Zwiebeln oder – aber das darf man im Internet ja heutzutage kaum noch laut sagen: Hawaii mit Schinken und Ananas – köstlich, insbesondere frisch und selbst gemacht! 🙂