Ein Stück Bisquitrolle auf einem weißen Teller. #Sonntagskuchen #Rhabarbersaison #Backen

Rhabarber Bisquitrolle

Wie sehr sehne ich mich nach den frischen Erdbeeren von heimischen Feldern… weil mich so sehr die Sehnsucht packte, stöberte ich am Wochenende in meinem Blog nach Erdbeerrezepten und siehe da: meine Bisquitrolle erregte meine Aufmerksamkeit. Sofort war mir klar: eine Bisquitrolle will ich backen – Glück für Euch, denn so kommt ihr heute in den Genuss einer leckeren Rhabarber Bisquitrolle mit einer luftig-leichten Sahne-Quark-Füllung.

Das Herzstück einer Bisquitrolle ist – klar – der Bisquit. Dieser muss luftig sein und leicht – ich habe im Kopf immer dieses Bild aus der Kuschelweich Werbung, wo der Bär in einen Stapel weißer Handtücher fällt. Genau so muss ein Bisquit sein! Und zum Glück ist meiner das – ich backe ihn schon seit vielen Jahren nach diesem Rezept und er gelingt einfach immer! Saftig, luftig, elastisch und fluffig.

Wie backe ich den perfekten Bisquit?

Das Wichtigste für einen leckeren Bisquit sind: viele Eier und das Verhältnis zu Mehl und Zucker. Pro Ei verwende ich 24 g Zucker und 24 g Mehl – bei 5 Eiern also 120 g Zucker und 120 g Mehl. Das reicht perfekt für eine Bisquitrolle. Mehr Mehl darf es auf keinen Fall sein, denn das würde den Teig zu fest und zu trocken machen und für eine Kuchenroulade muss der Bisquit elastisch und biegsam sein. Ausserdem: kurz und heiß backen statt lange und niedrig. Zu langes Backen macht den Teig nämlich ebenfalls trocken und würde dazu führen, dass der Bisquit reisst beim Aufrollen.

Ein Stück Bisquitrolle auf einem weißen Teller.

Was ist die perfekte Form für eine Bisquitrolle?

Ich backe schon lange Bisquitrollen und habe diese lange Zeit auf einem Backblech mit Backpapier gebacken, bis ich die >> Silikon Backmatten* für mich entdeckt habe. Seit dem backe ich meinen Biskuit nur noch darauf, denn er wird perfekt gleichmäßig und ich muss ihn nach dem Backen nicht erst mal in Form schneiden um eine schöne Rolle zu bekommen – aber: unbedingt einfetten! Ich habe also keinen Verschnitt. Ich verwende diese >> Silikon Backmatte* und bin damit super glücklich.

Wie mache ich die beste Füllung für eine Bisquitrolle?

Für meine Füllung verwende ich lediglich Quark und Sahne und nach Belieben frische Früchte (kein TK). Aufgetaute Früchte geben zu viel Flüssigkeit ab und würden die Füllung zu Matsch werden lassen. Sahnesteif, Gelatine oder ähnliches braucht es nicht, durch das Sahne schlagen, das Quark kurz abtropfen lassen und das Kühlen erhält die Sahne-Quark-Füllung eine wunderbar leckere und lockere Konsistenz. Aromatisieren könnt ihr hier, wie ihr möchtet: Abrieb von Zitrusfrüchten, Zucker durch Vanillezucker austauschen – alles kein Problem. Aber: die Biskuitrolle muss komplett durchgekühlt sein vor dem Anschneiden – das bedeutet: mindestens 3 Stunden Ruhe im Kühlschrank.

Ein Stück Bisquitrolle auf einem weißen Teller.
Rhabarber Bisquitrolle
Kalorien: 430kcal

Zutaten

Für den Bisquit:

  • 5 Eier
  • 120 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • Prise Salz
  • etwas weiche Butter zum Einfetten

Für die Füllung:

  • 200 g Schlagsahne
  • 250 g Quark (20%)
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Abrieb einer Zitrone

Außerdem:

  • 400 g Rhabarber
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Rhabarber Bisquitrolle.

Bisquit backen

  • Trennt die Eier und schlagt die Eiweiße zu Eischnee steif. Die Eigelbe schlagt ihr mit Zucker und Salz schaumig. Rührt das Mehl hinein und hebt zuletzt den Eischnee unter.
  • Füllt den Teig in eure Silikonform (Ich habe da eine rechteckige >> Silikonmatte mit Rand* speziell für Bisquitrollen – die ist einfach genial). Ich fette meine Silikonmatte immer vorher mit weicher Butter aus. Falls ihr keine Silikonform habt könnt ihr alternativ ein Backblech mit Backpapier nutzen. Hierbei müsst ihr aber unbedingt darauf achten, dass das Blech gerade ist und keine Beulen oder Vertiefungen hat, das würde nämlich zu einem unregelmäßigem Bisquit führen.
  • Heizt den Ofen auf 200°C Umluft vor und backt den Bisquit darin für 10 Minuten.
  • Feuchtet ein Geschirrtuch an, breitet es aus und bestreut es mit ca. 2 EL Zucker. Sobald der Bisquit fertig gebacken ist stürzt ihr diesen sofort auf das Geschirrtuch, zieht die Silikonform ab und rollt ihn direkt noch heiß auf. Ich rolle den Bisquit immer entlang der langen Seite auf. Lasst ihn nun abkühlen.

Rhabarber

  • Schneidet den Rhabarber der Länge nach auf die Länge eurer Bisquitrolle zu und legt ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bestreut die Stangen mit dem Zucker und backt sie bei 200°C für ca. 10 bis 12 Minuten. Der Rhabarber sollte weich aber nicht zerfallen sein. Wer möchte, schält den Rhabarber – ich tue das nie, da es nicht nötig ist. Die Haut wird beim Backen weich.

Füllung

  • Lasst den Quark für ca. 30 Minuten in einem Sieb abtropfen, das ihr mit einem Stück Küchenkrepp auslegt. Schlagt die Sahne steif. Verrührt den Quark mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb und hebt zuletzt die Schlagsahne unter.

Rhabarber Bisquitrolle zusammenbauen

  • Sobald der Bisquit abgekühlt ist rollt ihr ihn wieder auf und belegt ihn mit den Rhabarberstangen. Streicht die Quarkfüllung darauf und rollt die Bisquitrolle nun mit Hilfe des Geschirrtuchs wieder auf. Legt sie auf eine Kuchenplatte und stellt sie für mind. 3 Stunden kalt. In dieser Zeit wird die Füllung "fest" und ihr könnt die Bisquitrolle gut schneiden.

Videoanleitung

  • In meiner Instastory habe ich ein Video veröffentlicht in dem ich zeige, wie ich die Rhabarber Biskuitrolle zubereite. Hier kommt ihr direkt zu meinem Story Highlight >> KLICK

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Rhabarber Bisquitrolle auf schwarzer Kuchenplatte.
Rhabarber Bisquitrolle auf schwarzer Kuchenplatte.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Lust auf noch mehr Rezpete mit Bisquit?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept 





5 Kommentare

  1. Irina

    4 stars
    Der Biskuit hat super gut geklappt! Ich würde nächstes Mal etwas mehr Füllung nehmen, das der Biskuit viel aufsaugt und es letztendlich doch etwas zu trocken für meinen Geschmack ist.

    1. Tina

      Freut mich sehr, dass Dir die Rolle gelungen ist. Bei mehr Füllung musst du aber vorsichtig sein. Denn eine solche Rolle kann nur eine bestimmte Menge Füllung halten, sodass sie stabil bleibt. Wenn Du es saftiger magst, wäre vielleicht der bessere Schritt einfach den Bisquit noch zusätzlich ein bisschen zu tränken. Aber auch hier vorsicht, damit er nicht an Stabilität verliert.

      Liebe Grüße,
      Tina